Burschenschaft Adelphia

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Zirkel
Datei:Adelphia Wappen bunt.jpg
Datei:Zirkel Adelphia.gif
Basisdaten
Bundesland Hessen
Universität Justus-Liebig-Universität Gießen
Gründungsdatum 7. Mai 1870 in Gießen
Dachverband dachverbandsfrei
Wahlspruch Effugit Irreparabile Tempus
Farben grün-weiß-gold
Website burschenschaft-adelphia.de

Die Burschenschaft Adelphia zu Gießen ist eine dachverbandsfreie, farbentragende, nichtschlagende Studentenverbindung in Gießen, mit mehr als 125 Alten Herren.

1 Name[Bearbeiten]

Der Name Adelphia geht auf das altgriechische Wort „Adelphos“ für Bruder zurück. Im Laufe der Zeit wurde daraus dann das lateinische Wort Adelphius, ebenfalls für Bruder. Zur Zeit ihrer Gründung war die Bruderschaft etwas so wichtiges, dass es sich unbedingt im Namen widerspiegeln sollte.

2 Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde die Burschenschaft Adelphia am 7. Mai 1870 als Gießener Freier Studentenverein. Nach vier Jahren, am 21. Januar 1874, änderte sie ihren Namen in Studentische Reformverbindung Adelphia. Reformieren wollte sie vor allem den ausgearteten Biercomment sowie die Auswüchse des Mensurwesens. Da keine Studentenverbindung ohne eigenes Haus auskommt, fand am 4. Mai 1912 die Grundsteinlegung des Adelphenhauses statt.

  • 4. Mai 1912: Grundsteinlegung des Adelphenhauses
  • 27. Oktober 1935: Auflösung der Burschenschaft im Zuge der Gleichschaltung
  • 6. Dezember 1944: Zerstörung des Adelphenhauses während des Zweiten Weltkrieges
  • Sommersemester 1948: Neugründung der Burschenschaft Adelphia
  • Sommersemester 1955: Beginn des Wiederaufbaus des Adelphenhauses
  • Sommersemester 1970: 100. Stiftungsfest
  • Sommersemester 1995: 125. Stiftungsfest

Nicht nur eine lebhafte Aktivitas, sondern auch eine große Altherrenschaft engagieren sich bis heute für den Fortbestand der Burschenschaft Adelphia.

3 Die Aktivitas der Burschenschaft Adelphia[Bearbeiten]

Ihre Aktivitas setzt sich aus den Chargen, den Aktiven, den Inaktiven, den Füxen und aktiven Philistern zusammen. Weiterhin gibt es Konkneipanten und ständige Gäste.

4 Das Adelphenhaus[Bearbeiten]

Mit Grundsteinlegung im Mai 1912 und der Fertigstellung des Hauses im Verlauf des Folgejahres, wurde ein Ort geschaffen, den alle Adelphen gerne besuchten. Zerstört durch einen Bombeneinschlag am 6. Dezember 1944, sollte es über zehn Jahre dauern, bis im Sommersemester 1955 der Neubau begonnen wurde. Das Haus, in der Grünberger Straße 91, verfügt über zwei große Küchen, elf Aktivenzimmer, zwei vollständig ausgestattete Theken und einen großen Clubraum. Hinzu kommen zwei kombinierbare Kneipsäle sowie eine hauseigene Bar.

5 Dachverbände der Burschenschaft Adelphia[Bearbeiten]

Am 10. Mai 1920 gründet die Burschenschaft Adelphia mit der Alemannia Leipzig und der Marcomannia Frankfurt den Verband Deutscher Burschen. Dieser Dachverband hatte die Gesundung des akademischen Lebens durch Erziehung seiner Mitglieder zu körperlich und geistig tüchtigen Männern als Ziel. Weiterhin wurden einseitige Ehrbegriffe abgelehnt und der Verband stand dem Allgemeinen Deutschen Burschenbund näher als der Deutschen Burschenschaft. Weil die Ideale des Verbandes nicht mit Hitlers Machtübernahme und der Weltanschauung des Dritten Reiches vereinbar waren, löste sich der Verband 1935 auf. Am 10. Dezember 1950 wurde der VDB wieder gegründet. Die Burschenschaft Adelphia gehörte ihm noch bis 1954 an.

6 Weblinks[Bearbeiten]



7 Init-Quelle[Bearbeiten]

Entnommen aus der:

Erster Autor: Alanthion angelegt am 18.09.2009 um 09:31,
Alle Autoren: XenonX3, JARU, Gleiberg, PeeCee, Alanthion , RobertLechner, Q-ß, Jkü, Pittimann, Koerpertraining, Regi51, CaZeRillo, Peter200