Autodiebstahl in Israel

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Autodiebstahl in Israel wurde ab den 1990er-Jahren zu einem ernsthaften Problem. [1]

1 Details[Bearbeiten]

  • Israel hat eine der höchsten Autodiebstahl-Raten weltweit.
  • Die Rate der Autodiebstähle ist dort circa dreimal so hoch wie in den USA.
  • Die meisten der Autodiebe sind Palästinenser. Die Bestohlenen sind meist Juden.
  • Die Palästinenser begreifen den Autodiedstahl zum Teil als Protest und Kampf gegen die aus ihrer Sicht sie unterdrückenden Juden.
  • Die palästinensische Autonomiebehörde scheint mehr als ein Auge beim Autodiebstahl zuzudrücken.
  • Am höchsten ist die Diebstahl-Rate im Norden Tel Avivs, welches in der Nähe der palästinensischen Enklave Tulkarm liegt.
  • Innerhalb der palästinensischen Ökonomie ist der Autodiebstahl der einzige aufstrebende Wirtschaftszweig, und fast schon ein Volkssport.
  • Eine interessante Analyse dazu mit dem Titel Empirical Analysis of Motor Vehicle Theft in Israel, 1990-97 verfasste der jüdische Jurist Sergio Herzog. [2]

1.1 Naviblock[Bearbeiten]