Assimilation

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Assimilation (von lateinisch similis „ähnlich“) steht für:

  • Assimilation (Biologie), die schrittweise erfolgende Stoffumwandlung körperfremder in körpereigene Stoffe, sowohl im Pflanzen- als auch im Tierreich
  • Assimilation (Lernpsychologie), die Integration eines Gegenstands menschlicher Erfahrung in ein kognitives Schema
  • Assimilation (Psychophysiologie), die Angleichung eines neuen Bewusstseinsinhaltes an das in Bereitschaft stehende Material
  • Assimilation (Phonologie), eine Klasse von Angleichungserscheinungen zwischen Sprachlauten
  • Assimilation (Soziologie), das völlige Aufgehen einer Gruppe (ethnisch, religiös, kulturell) in einer anderen Gruppen, auch Assimilierung
  • Assimilation (Kolonialismus), eine einst vor allem von Frankreich und Portugal betriebene Politik der Heranbildung europäisierter Eliten in ihren afrikanischen Kolonien, siehe auch Assimilado
  • Assimilation (Vulkanismus), die Interaktion von Nebengestein in einer magmatischen Schmelze mit dem umgebenden Gestein
  • Assimilation (Meteorologie und Klimatologie), die Integration von fernerkundlichen (satellitengestützten) Referenzmessungen in Klimamodelle
  • Assimilation (Auge), die zum Beispiel bei Schraffuren und auf Farbbildschirmen bemerkbare Tendenz des Auges, ein aus mehreren verschiedenen Farben bestehendes Muster als die einfarbige Fläche wahrzunehmen, die durch Vermischung der entsprechenden Farben entstehen würde


Siehe auch:

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.