Alice Greyer-Wieninger

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Greyer-Wieninger, Alice
Beruf deutsche Juristin und Leiterin der Abteilung Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen (IUD) im Bundesministerium der Verteidigung
Persönliche Daten
1953
Leverkusen


Alice Greyer-Wieninger (* 26. September 1953 in Leverkusen) ist eine deutsche Juristin und Abteilungsleiterin der Abteilung Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen (IUD) im Bundesministerium der Verteidigung (BMVg). [1] Sie war die erste Frau auf einem Dienstposten auf höchster Verwaltungsebene im Bundesministerium der Verteidigung.

Datei:Alice Greyer Wieninger.jpg
Alice Greyer-Wieninger

1 Ausbildung

Von 1970 bis 1971 besuchte Alice Greyer-Wieninger die Piedmont High School in Kalifornien und erwarb das High School Diploma. Zur gleichen Zeit war sie Gasthörerin in Soziologie an der University of California, Berkeley. Das Abitur machte sie 1972 am neusprachlichen Gymnasium Marienschule Opladen. Es folgte von 1972 bis 1979 das Studium für Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln. Nach dem ersten juristischen Staatsexamen begann ihre Referendarzeit beim Oberlandesgericht Köln. In diese Zeit fiel auch eine viermonatige Tätigkeit bei der Deutsch-Indischen Handelskammer in Bombay. Als Abschluss ihrer Ausbildung legte Alice Greyer-Wieninger 1982 das zweite juristische Staatsexamen ab.

2 Berufliche Laufbahn

Im Anschluss bewarb sich Greyer-Wieninger unter anderem bei der NATO, die ihre Bewerbung als Berufsanfängerin aber an die Bundeswehrverwaltung weiterleitete.[2] Am 1. September 1982 trat sie in den Dienst der Bundeswehrverwaltung ein, wo sie zunächst bis 1985 als Dezernentin in der Rechts- und Wirtschaftsabteilung der Wehrbereichsverwaltung III in Düsseldorf tätig war. Danach war sie bis 1992 Pressesprecherin und Dezernatsleiterin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Wehrbereichsverwaltung III. In den nächsten Jahren folgten verschiedene Dezernats- und Referatsleitungen innerhalb der Wehrbereichsverwaltung III, beim Heeresamt, in der Wehrbereichsverwaltung II sowie im Bundesministerium der Verteidigung.

2005 wurde Alice Greyer-Wieninger zur Abteilungsleiterin Wehrverwaltung, Infrastruktur und Umweltschutz im Bundesministerium der Verteidigung ernannt. Am 1. April 2012 wurde sie im Zuge der Neuausrichtung der Bundeswehr im Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) in die neu geschaffene Abteilung Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen (IUD) als Abteilungsleiterin berufen.

3 Familie

Alice Greyer-Wieninger ist verheiratet und hat eine Tochter.

4 Einzelnachweise

  1. Vita Alice Greyer-Wieninger
  2. Alice Greyer-Wieninger – Karrierefrau in der Bundeswehr, Business-on.de, 22. Juni 2009.

5 Weblinks

 Commons: Alice Greyer-Wieninger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

6 Init-Quelle

Entnommen aus der:

Erster Autor: 91.221.58.5 angelegt am 17.08.2011 um 09:28,
Alle Autoren: Kriddl, OskarKlaus, Wo st 01, Hey Teacher, Hyperdieter, st 01 Wo st 01, 91.221.58.5

7 Andere Lexika

  • Dieser Artikel wurde in der Wikipedia gelöscht.