Alexandr Alexandrowitsch Dawidenko

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alexandr Alexandrowitsch Dawidenko (* 01.04.1899 in Odessa, gest. 01.05.1934 in Moskau) war ein russischer Komponist. Er studiert in Odessa und in Charkow, sowie bei den Lehrern Gliere und Kastalskij in Moskau. Dawidenko gehörte zu den Mitgliedern des Produktionskollektivs der Kompositionsstudenten am Moskauer Konservatorium. Im Jahr 1927 komponierte er einen Teil des kollektiven verfassten Oratoriums Put`Oktjabrja (Der Weg des Oktober), welches die Oktoberrevolution verherrlichte. Im Jahr 1929 schloß er sich der Russischen Assoziation Proletarischer Musiker (RAPM) an, und wirkte auch als Chorleiter. Er erlangte im sowjetischen Terrorregime als Komponist von linientreuen Chören, sowie Armee- und Massenliedern Berühmtheit. [1]

1 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Carl Dalhaus und Hans Heinrich Eggebrecht: Brockhaus Riemann Musiklexikon, Erster Band A-K, F.A. Brockhaus und B. Schotts Söhne, Wiesbaden und Mainz, 1978, S. 300

2 Andere Lexika[Bearbeiten]

Wikipedia kennt dieses Lemma (Alexandr Alexandrowitsch Dawidenko) vermutlich nicht.