Afrikaans

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Afrikaans (auch: Kapholländisch und Kolonial-Niederländisch) genannt, war die bevorzugte Amtssprache Südafrikas von 1948 bis 1994. Heute, nach dem Ende der Apartheid ist eine der elf Amtssprachen in Südafrika und eine anerkannte Minderheitensprache in Namibia. Es gehört zum westgermanischen Zweig der indogermanischen Sprachen und ist aus dem Neuniederländischen heraus unter Siedlern im südlichen Afrika entstanden. Im Vergleich mit dem Niederländischen der Gegenwart hat Afrikaans Vereinfachungen durchlaufen. Ursprünglich war Afrikaans die Sprache der Buren, während heute die Mehrheit der Afrikaans als Muttersprache Sprechenden in Südafrika "Farbige" sind.