300. Infanterie-Division z.b.V. (Wehrmacht)

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
300. Infanterie-Division z.b.V.
Aktiv 1. Mai 1944 bis Mai 1945
Land 22px Deutsches Reich
Streitkräfte Wehrmacht
Teilstreitkraft Heer
Truppengattung Infanterie
Typ Infanteriedivision
Grobgliederung Siehe: Gliederung
Spitzname Grünherz-Division
Zweiter Weltkrieg Krieg gegen die Sowjetunion 1941-1945
Kurland-Kessel

Die 300. Infanterie-Division z.b.V. war ein militärischer Großverband der Wehrmacht im Deutschen Reich.

1 Geschichte[Bearbeiten]

Die 300. Infanterie-Division wurde unter Verwendung des Stabes der 13. Luftwaffen-Feld-Division aus estnischen Polizei-Bataillonen am 1. Mai 1944 gebildet. Sie gelangte am Nordufer des Peipus-Sees und der Narwa sowie im Raum Reval zum Einsatz.

Infolge der sowjetischen Sommeroffensive zog sich die Division über Dorpat, Valka (Walk), Cesis (Wenden) und Riga nach Kurland zurück und nahm an den Abwehrkämpfen zwischen Tukum und dem Rigaer Meerbusen teil.

Dort ging die Division nach der Kapitulation in sowjetische Gefangenschaft.

2 Gliederung[Bearbeiten]

  • Grenzschutz-Regiment 2 (Estn.)
  • Grenzschutz-Regiment 4 (Estn.)
  • Grenzschutz-Regiment 5 (Estn.)
  • Grenzschutz-Regiment 6 (Estn.)

3 Verweise[Bearbeiten]

3.1 Weblinks[Bearbeiten]

3.2 Einzelnachweise[Bearbeiten]



4 Init-Quelle[Bearbeiten]

Entnommen aus der:

Erster Autor: Herr Karl Der Herr Karl angelegt am 17.01.2009 um 43:, ,
Alle Autoren: Minderbinder, Howwi, Septembermorgen, WIKImaniac, Henning M, Nepomucki, Gamma9, Eingangskontrolle, Der Herr Karl, Herr Karl Der Herr Karl