Yasmine Lafitte

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yasmine Lafitte oder Yasmine eigentlich Hafida El Khabchi (* 1. Oktober 1973 in Tahar Souk, Marokko) ist eine ehemalige französische Pornodarstellerin und Schauspielerin marokkanischer Herkunft.


1 Biografie

Hafida El Khabchi wurde in eine orthodoxe muslimische Familie hineingeboren. Ihre Familie emigrierte als sie fünf Monate alt war aus Marokko nach Frankreich.[1][2][3] Im Alter von 18 Jahren nach der erfolgreichen Beendigung der Fachhochschule zog sie aus ihrem Elternhaus aus und begann ein Studium zur Krankenpflegerin, welches sie durch einen Job als Kellnerin eigenständig finanzierte.[2][3]

Im Jahre 2004 entschloss sie sich mit ihrem Freund eine Karriere in der Pornoindustrie zu beginnen.[1][2][4] Im Jahre 2006 trat sie in einer Episode der Talkshow La Méthode Cauet auf, anschließend gab sie mehreren Zeitungen Interviews, zierte als Model die Cover verschiedener Magazine und war als Hostess für die Zeitschrift FHM tätig.[4] In 2007 schloss sie einen exklusiven Vertrag mit dem Porduzenten Marc Dorcel.[1][4][5][6] Im selben bekam sie eine Rolle in dem Filmdrama A Lost Man.[1][7][8] Im Jahre 2008 hatte sie eine Nebenrolle in Olivier Marchal's Drama MR 73.[1][2][5][9][3]Im Februar des Jahres 2009 entschied sie sich für die Beendigung ihrer Tätigkeit als Pornodarstellerin und für den Beginn einer Karriere in nicht-pornografischen Filmen.[2][10]

Im Jahr 2005 gründete sie zusammen mit Olivier Lafitte ihr eigenes Filmunternehmen "Alko Productions".[11][12]

2 Auszeichnung und Nominierungen

3 References

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Hassan Hamdani: Enquête. Les Marocains et le X. Une histoire charnelle. , 11 January 2011. Abgerufen am 1 February 2014. 
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 Stéphanie Plasse: Yasmine : sexe, islam et blouse blanche. , 12 December 2009. Abgerufen am 1 February 2014. 
  3. 3,0 3,1 3,2 Referenzfehler: Es ist ein ungültiger <ref>-Tag vorhanden: Für die Referenz namens Yasmine:_de_la_blouse_blanche_au_latex_noir wurde kein Text angegeben.
  4. 4,0 4,1 4,2 Mouna Izzdine: La nouvelle Dorcel Girl marocaine. , 28 September 2007. Abgerufen am 1 February 2014. 
  5. 5,0 5,1 Jean-Daniel Sallin: Zone Yasmine. , 1 April 2008. Abgerufen am 1 February 2014. 
  6. 6,0 6,1 AVN - Exclusive: Complete 2008 eLINE Award Winners from Venus Berlin. Business.avn.com. Abgerufen am 29. Mai 2014.
  7. Yasmine Lafitte Actrice française. . Abgerufen am 1 February 2014. 
  8. {{cite news|last=Serge Kaganski|title=Un homme perdu|url=http://www.lesinrocks.com/cinema/films-a-l-affiche/un-homme-perdu/%7Caccessdate=1 February 2014|newspaper=[[Les Inrocks|date=19 September 2007}}
  9. Damien Mercereau: Interview de Yasmine Lafitte. , 2 February 2008. Abgerufen am 1 February 2014. 
  10. Philippe Vecchi: Yasmine, ex-égérie Dorcel: “Maintenant je sais pourquoi je suis devenue hardeuse”. , 9 January 2011. Abgerufen am 1 February 2014. 
  11. Annuaire des 67500 entreprises lyonnaises Retrieved on 2011-03-25.
  12. Alko Productions Retrieved on 2011-03-25.
  13. Venus Award Winners Announced (24 October 2007). Abgerufen am 31 January 2014.



4 External links

This template does not exist. Please use {{Commonscat}} instead. Further Information

 Portal:Sex – Pornography

Profil.png Profil: Lafitte, Yasmine
Namen El Khabchi, Hafida (Geburtsname)
Beruf franko-marokkanische Pornodarstellerin
Persönliche Daten
1. Oktober 1973
Tahar Souk, Marokko