Wege erwachsenen Glaubens

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wege erwachsenen Glaubens, kurz WeG, ist der Name eines seit 1992 bestehenden Pastoralkonzepts der Katholischen Kirche im deutschsprachigen Raum für die Erwachsenenkatechese. Anliegen ist es, Erwachsenen eine authentische Glaubenserfahrung zu ermöglichen. Entwickelt wurde das Konzept, da innerhalb der Pastoral ein Mangel an Angeboten für Erwachsene festgestellt wurde. Mit dem Sterben der Volkskirche und den großen Umwerfungen der christlichen Kirchen in den vergangenen Jahrzehnten wurde der Glaube vielen Erwachsenen fremd, selbst wenn diese religiös erzogen wurden.

1 Glaubensseminare[Bearbeiten]

In den Glaubensseminaren wird den Erwachsenen die Botschaft des Evangeliums vermittelt und eine Erfahrung der Gegenwart Gottes ermöglicht.

2 Organisation[Bearbeiten]

Die Verantwortung für das Pastoralkonzept liegt bei Vertretern aus verschiedenen Diözesen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Diese haben sich zum Internationalen Projektteam WeG (IPW) zusammengeschlossen.

3 Literatur[Bearbeiten]

  • Hubert Lenz: Das Feuer neu entfachen - 12 Jahre Erfahrungen mit dem Vallendarer Glaubenskurs. In: Lebendige Seelsorge 56 (2005), 23-28.
  • Klemens Armbruster, Leo Tanner: Leitfaden zum Pastoralkonzept 'Wege erwachsenen Glaubens'. BE-Team, Lachen 2005.
  • Hubert Lenz: Schritte wagen - Entscheidungen ermöglichen. Wie Katechese Glaubensprozesse Erwachsener unterstützen kann. In: Lebendis Zeugnis 61 (2006), 274-284.

4 Externe Links[Bearbeiten]



5 Init-Quelle[Bearbeiten]

Entnommen aus der:

Erster Autor: 217.92.120.163 angelegt am 27.10.2010 um 16:22,
Alle Autoren: Andim, Bremond, Gunnar1m, Eingangskontrolle, Hixteilchen, 217.92.120.163


6 Andere Lexika[Bearbeiten]

  • Dieser Artikel wurde in der Wikipedia gelöscht.