The Voyeur

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Aquarell The Voyeur von Hans-Georg Pfitzner
The Voyeur ist ein im Jahr 2005 entstandenes Aquarell eines international unter dem Pseudonym Hans-Georg Pfitzner bekannten deutschen Malers. Das 30 Zentimeter lange und 24 Zentimeter breite Bild zeigt die Umrisse einer nackten Frau in sitzender Haltung. Die primären Geschlechtsmerkmale der hochhackige Schuhe und Strapse tragenden Frau sind größenmäßig hervorgehoben. Der Kopf der Frau dagegen ist äußerst klein und eher nur angedeutet. Der Rest des Bildes ist mit überwiegend abstrakten Gebilden übersät. Diese sind meist in geschwungenen Formen gehalten und stehen damit für die weiblichen Rundungen. Links oben fallen zwei große, an Augen erinnernde Kreise, die dem Bild auch seinen Titel The Voyeur gegeben haben, sowie darunter geschwungene, mit Kosmetika betonte Lippen darstellende rote Linien auf. Rechts vom Kopf der Frau könnte ein in der Farbe Rot stehender Fleck einen Kussabdruck von Lippenstift darstellen. Farblich kann man im Bild in horizontaler Schichtung grob gesehen drei Beriche unterscheiden: Ein schmaler oberer Bereich in Grün- und Blautönen, der Mittelbereich, in dem die Farbe Gelb dominiert, und der untere Rand, der mit einigen großen schwarzen Flecken, die auch an Schambehaarung denken lassen könnte, dem ansonsten farbenfrohen Bild eine etwas dunklere Note verleiht. Das international für viel Aufsehen sorgende Bild - bei einer Vernissage in New York verliesen die meisten Besucher empört über die offen und ungeschminkte Darstellung von Sexualität unter lautstarkem Protest die Ausstellungsräume - ist im Stil eines Abstrakten Expressionismus mit teilweise realistischen Bildelementen gehalten. Es steht künstlerisch und qualitativ auf einer Stufe mit den Werken des berühmten amerikanischen Malers Jackson Pollock oder des Spaniers Pablo Picasso. Auf dem Kunstmarkt erzielt es seit einigen Jahren Spitzenpreise. Vor einer Betrachtung des Bildes durch Personen unter 18 Jahren wird wegen dem erotisch-pornografischen Inhalt des Bildes, der die sittlich-moralische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen behindern könnte, nachdrücklich gewarnt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Andere bedeutende und wegweisende Werke Pfitzners sind: