Tankstelle Reeperbahn

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Esso-Station Reeperbahn
in der Taubenstraße

Die Esso-Tankstelle Reeperbahn an der Taubenstraße, Ecke Spielbudenplatz in Hamburg ("Kieztanke") ist eine der bekanntesten Tankstellen Deutschlands[1] und ein zentraler Treffpunkt im Hamburger Nachtleben. Sie existiert seit 1948 direkt an der Reeperbahn und wird heute von Ernst und Jürgen Schütze betrieben. Prominente wie Udo Lindenberg und Vitali und Wladimir Klitschko zählen zu den Stammgästen.[2]

Die Tankstelle ist täglich 24 Stunden geöffnet und beherbergt einen eigenen Supermarkt, der u.a. über einen Backshop, einen Getränkekästen-Bereich und das längste Getränke-Kühlregal Hamburgs, wenn nicht der Welt verfügt. Die Tankstelle dient seit Jahrzehnten vor allem Jugendlichen als Ausgangspunkt eines Reeperbahn-Bummels.[3] Von rund 25 Millionen Kiezbesuchern im Jahr steuern an Spitzentagen bis zu 10.000 diese Tankstelle an. Zu Stoßzeiten, vor allem an den Wochenenden ab Mitternachts, wird der Shop-Bereich der Tankstelle von Türstehern gesichert, die aufgrund des großen Andrangs oftmals den Einlass beschränken müssen.[4]

Aktuell gibt es auch eine Mediendiskussion um zunehmende Jugendgewalt und den Verkauf von Alkohol auf der Reeperbahn, die vor allem auch die Kiez-Tankstelle in den Mittelpunkt des Interesses gerückt hat.[5] Die Tankstellen-Betreiber, Mitglieder der Interessengemeinschaft Sankt Pauli, haben sich dagegen ausgesprochen, den Verkauf zu beschränken.[6]

Zu der Tankstelle gehört ein Parkhaus mit 400 Stellplätzen. Insgesamt arbeiten ca. 50 Menschen dort.

Jüngste Kuriosität ist die erste Hundewaschanlage Deutschlands, die auch außerhalb Hamburgs Beachtung fand.[7]

1 Literatur[Bearbeiten]

  • Esso auf dem Kiez. ... die Tankstelle ESSO-Reeperbahn feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Betriebsjubiläum. R. W. - In: Brennstoffspiegel. Das deutsche Energie-Magazin, 1998, 4, S. 22-23.
  • Burgmayer, Andreas: Geschichten von der Kiez-Zapfsäule. Die Esso-Station an der Reeperbahn wird 50 Jahre alt. - In: Hamburger Abendblatt, 51. 1998, Nr. 76 vom 31.3., S. 15.
  • Auf der Tanke nachts um halb eins. Bei Esso an der Reeperbahn treffen sich Partyvolk und verwirrte Autofahrer, Taxikutscher und Rotlichttouristen. Nachts zeigt sich der wahre Mittelpunkt vom Kiez. Regina Müller (Text) und Bertram Solcher (Fotos). - In: Hamburger Abendblatt, 55. 2002, Nr. 4 vom 5./6.1., Wochenend-Journal, S. 3.

2 Weblinks[Bearbeiten]

3 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.welt.de/welt_print/article1097554/Mehr_als_nur_die_berhmteste_Tankstelle.html
  2. http://www.abendblatt.de/daten/2004/09/01/335805.html
  3. http://www.spiegel.de/reise/europa/0,1518,221449,00.html
  4. SpiegelTV online
  5. http://www.abendblatt.de/daten/2007/11/12/815512.html
  6. http://www1.ndr.de/nachrichten/hamburg/paulialkohol2.html
  7. http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2005/0502/vermischtes/0019/index.html

4 Init-Quelle[Bearbeiten]