Patriarch Alexei II. von Moskau

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Patriarch Alexei II. von Moskau (* 23. Februar 1929 in Tallinn als Alexei Michailowitsch Rüdiger, † 4. Dezember 2008 in Peredelkino bei Moskau) war ein Kirchenoberhaupt der russisch-orthodoxen Kirche. Er entstammte einer Adelsfamilie baltendeutschen Ursprungs. Im Alter von 18 Jahren trat er in das Theologische Seminar in Leningrad ein und 1950 empfing er die Priesterweihe. Mit 32 Jahren wurde er zum Bischof geweiht. 1968 wurde Alexi II, Metropolit von Tallinn und Estland, 1971 Mitglied des Heiligen Synods und 1986 Metropolit von Leningrad und Nowgorod. 1990 wählte man ihn zum 15. Patriarchen von Moskau. Zu den wichtigsten Herausforderungen seines Pontifikats gehörten neben dem kirchlichen Wiederaufbau auch die panorthodoxe Verständigung und das Verhältnis zum Papsttum.