Ne'im Zmirot Israel (Komposition von Paul Ben-Haim)

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of Israel.svg.png Achtung! Dieser Artikel wurde exklusiv für das Fernbacher Jewish Music Research Center geschrieben und darf ausdrücklich und unter Strafandrohung nicht in anderen Projekten/Wikis verwandt werden.

Ne'im Zmirot Israel (dt.: Der süße Psalmist Israels) ist eine Komposition des israelischen Komponisten Paul Ben-Haim aus dem Jahr 1953.

1 Details

  • Ben-Haim komponierte das Werk im Auftrag der Koussevitzky Foundation in den Jahren 1952 und 1953. Es wurde dann im Jahr 1953 veröffentlicht und erhielt 1957 den Israel-Preis. [1] [2]

2 Musik

  • Das dreisätzige Werk ist für Cembalo, Harfe und Orchester besetzt, wobei Harfe und Cembalo meist als Soloinstrumente agieren.
  • Nach einem vom Verleger des Werkes und Peter Gradenwitz verfassten Programm schildert der erste Satz die Erzählung von David der vor König Saul Harfe spielt (1. Samuel, 16, 23: "Wenn nun der Geist Gottes über Saul kam, so nahm David die Harfe und spielte mit seiner Hand; so erquickte sich Saul, und es ward besser mit ihm, und der böse Geist wich von ihm."). Der zweite Satz beziehe sich auf 2. Samuel, 23, 1-2, wo David betont dass der Geist Gottes durch ihn spreche. Der abschließe dritte Satz verweise auf Psalm 84, in dem die Freude am Hause Gottes gepriesen wird. [3]
  • Ben-Haim verbindet in der Komposition östliche und westliche Musiktraditionen. Ralph Locke schrieb über das Werk u.a.:
"Das Werk verbindet den jungen König David, dessen biblischer Beiname der süße Psalmist Israels ist, mit der festlichen Freude der Araber oder "orientalischen" Juden. Ost und West verschmelzen dann ab Takt 202 musikalisch indem Ben-Haim dem sich schnell drehenden Thema abendländisch-westliche Harmonien hinzufügt und David - obwohl das veröffentlichte Programm darauf keinen Hinweis gibt - in einen die Hora tanzenden Kibbuznik verwandelt." [4]
  • Max Brod schrieb nach der Premiere des Werkes in Israel 1956 über das Werk - auf dessen Komposition Ben-Haim viel Zeit verwandte und das er als sein Magnus Opus ansah - folgende Kritik:
"Ben-Haim wird als Mann der seinen eigenen unabhängigen Stil geschaffen hat in die Geschichte der zeitgenössischen Musik eingehen, und wir sollten alle stolz auf ihn sein." [5]

3 Links und Quellen

3.1 Siehe auch

3.2 Weblinks

3.2.1 Bilder / Fotos

3.2.2 Videos auf Youtube

3.3 Quellen

3.4 Literatur

3.5 Naviblock

3.6 Einzelnachweise

  1. Don Michael Randel (Hrsg.): The Harvard Biographical Dictionary of Music, Belknap Press of Harvard University Press, Cambridge (MA) und London, 1996, S. 64
  2. Peter Gradenwitz: The Music of Israel - From the Biblical Era to Modern Times, Amadeus Press, 1996, S. 355
  3. Ronit Seter: The Israeli Mediterranean Style / Origins, 1930s—1950s, S. 10
  4. Eigene Übersetzung nach dem englischen Original" "Its style associates the young king (David, whose biblical epithet is the Sweet Psalmist of Israel) with the festive rejoicing of Arabs or of “Oriental” Jews. East and West then merge musically when, in mm. 202–5, Ben-Haim adds Western triadic harmonies to the quick-twisting theme, turning David—though, again, the published program gives no hint of this—into a hora-dancing kibbutznik." (nach Ralph Locke: Musical Exoticism - Images and Reflections, Cambridge University Press, 2009, S. 284)
  5. Eigene Übersetzung nach dem englischen Original: "As a man creating his own independent style, Ben-Haim will enter the history of contemporary music, and we should all be proud of him." (nach Ronit Seter: The Israeli Mediterranean Style / Origins, 1930s—1950s, S. 10)

4 Andere Lexika

Wikipedia kennt dieses Lemma (Ne'im Zmirot Israel (Komposition von Paul Ben-Haim)) vermutlich nicht.




Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway