Meteorit

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meteorit von Ibbenbüren, gefallen am 17. Juni 1870

Ein Meteorit ist ein Festkörper aus dem Welt, der die Oberfläche eines größeren Himmelskörpers erreicht hat. Zahlreiche Einschläge von Meteoriten sind z.B. auf dem Mond zu finden. Manchmal sind große Einschlagkrater nicht von erloschenen Vulkanen zu unterscheiden. So war es zunächst umstritten, ob der Ries-Krater auf einen Vulkan oder einen Meteoriteneinschlag zurückzuführen ist. Ein spektakuläres Ereignis in der Neuzeit ist der Einschlag am 30. Juni 1908 in Sibirien, der auch als Tunguska-Ereignis bezeichnet wird.

1 Siehe auch

Datenbanken irdischer Impaktstrukturen

2 Weblinks

 Commons: Meteorit – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien
(englisch)
Wikisource: Carl Rammelsberg: Ueber die Bestandtheile der Meteorsteine – aus: Annalen der Physik und Chemie, Band LX, 1843