Mayer Amschel Rothschild

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Rothschild, Mayer Amschel
Beruf Deutsch-jüdischer Bankier und Begründer der Rothschild-Dynastie
Persönliche Daten
23. Februar 1744
Frankfurt am Main
19. September 1812
Frankfurt am Main


Mayer Amschel Rothschild (* 23. Februar 1744 in Frankfurt am Main; gest. 19. September 1812 ebenda) war ein deutscher Kaufmann und Bankier. Er gilt als der Begründer des Hauses Rothschild.

Der Name „Rothschild“ leitet sich von einem roten Schild ab, das am Haus der Familie in der Frankfurter Judengasse angebracht war.

Mayer Amschel Rothschild gründete 1766 in Frankfurt am Main das Bankhaus Rothschild, das an Finanzoperationen der europäischen Fürstenhäuser beteiligt war und seinen Aufschwung durch die Finanzierung der Kriege gegen Napoleon I. nahm.

Mayer Amschel Rothschild hatte mit seiner Ehefrau Gutle Rothschild (geb. Schnapper) 20 Kinder, von denen fünf Töchter und fünf Söhne überlebten.

Von Bedeutung war die Vermählungspolitik der Familie, denn 12 der 17 Enkel von Mayer Amschel Rothschild heirateten untereinander. Auch in der folgenden Generation waren Vermählungen zwischen den Verwandten keine Ausnahme, so dass der Reichtum weitgehend in der Familie erhalten blieb.

Andere Lexika[Bearbeiten]