Leviten

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Leviten, genannt nach dem Stammvater Levi, sind einer der Zwölf Stämme Israels, die nach biblischem Bericht von Jakob abstammen.

Alle Leviten sollen nicht wie das übrige Israel Landanteil und Erbbesitz haben. Die Leviten sollen sich um die geistigen und religiösen Bedürfnisse aller anderen Stämme kümmern (u. a. Tempeldienst).

Sie waren den Aaronitischen Priestern (Cohanim), ebenfalls aus dem Stamm Levi, unterstellt.

Für ihren Dienst am Heiligtum wurde ihnen der Zehnt zugesprochen. An zweiter Stelle nach dem Cohen steht der Levit. Ihm wird z. B. die Ehre zuteil, dem Priester die Hände zu waschen, bevor dieser die Bima zum Priestersegen besteigt. Außerdem haben die Leviten die Ehre, bei jeder Toralesung sofort nach dem Priester aufgerufen zu werden.

Soweit es möglich ist, wird im Judentum die Stellung der Cohanim und der Leviten bis heute geachtet.

Andere Lexika[Bearbeiten]