Gottlieb Löffelhardt

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Gottlieb Löffelhard gründete, zusammen mit Richard Schmidt, am 30. April 1967 das Phantasialand in Brühl als Freizeitpark. Er wohnt auch in Brühl.

Bis 1966 war das Gelände des heutigen Freizeitparks ein Braunkohletagebau. Der Schausteller Löffelhardt kaufte mit dem Puppenspieler Richard Schmidt einen Teil des Geländes und errichtete hier einen Märchenwald, der erst im Herbst 2007 abgerissen wurde. Bis Mitte der 1970er Jahre reiste Löffelhardt noch als Schausteller durch Deutschland. Sein Fahrgeschäft „Polyp“ baute er 1975 in den Freizeitpark ein.[1]

Nachdem Gottlieb Löffelhardt bis 1998 zusammen mit seinem Sohn Robert Löffelhardt den Park leitete, wurde 1998 Robert Löffelhardt (*1964) schließlich die alleinige Geschäftsführung übertragen. Gottlieb Löffelhardt ist verheiratet mit Rosa-Maria.

Im Jahre 1996 übernahm Löffelhardt den Freizeitpark Mirabilandia bei Ravenna in Italien.[2]

1 Ehrungen

  • 2007: Goldene Ehrennadel der europäischen Schaustellerunion
  • chinesische Kulturmedaille von Taipeh

2 Einzelnachweise

  1. http://www.parkandri.de/Features/PLChronik/zeitleiste.htm
  2. http://www.riminibeach.it/notizie/mirabilandia-properieta-spagnola

3 Quelle

Entnommen aus der: Wikipedia Autoren

Für diesen Artikel fehlt ein Link zur Löschdiskussion und/oder die Kategorie: WikiPedia Deleted
Hier ist die Anleitung zum Finden der Löschdiskussion