Goldhörner von Gallehus

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Goldhörner von Gallehus waren zwei aus Gold gefertigte Trink- oder Blashörner, die in Süderjütland (Dänemark) nahe der deutsch-dänischen Grenze gefunden wurden. Diese Goldhörner wurden wahrscheinlich aufgrund der Mondfinsternis vom 4. November 412 und der Sonnenfinsternis vom 16. April des Jahres 413 angefertigt. Die Bedeutung der Schriftzeichen und Symbole auf den Hörnern wurde unter anderem von Willy Hartner untersucht. Die Goldhörner waren auch Gegenstand von Gedichten, zum Beispiel von Adam Oehlenschläger und Hans Christian Andersen.

Andere Lexika[Bearbeiten]