Gänsefingerkraut

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Gänsefingerkraut (Potentilla anserina L.) aus der Familie der Rosengewächse (Rosaceae) ist ein altbekanntes Heilkraut.

1 Anwendung in der Kräuterheilkunde[Bearbeiten]

Bei Beschwerden, besonders entzündlichen Prozessen im Magen-Darm-Trakt, wirkt krampflösend, z.B. bei Koliken.

2 Rezepte[Bearbeiten]

Anserinen- Tee

3 TL= 2,5g der getrockneten Blätter auf 1 Tasse Tee. Kurz aufkochen, 10min ziehen lassen und warm trinken. Tagesgabe bis zu 2 Tassen, eventuell unter Zugabe von 10-20 Tropfen Baldriantinktur.

Kneipp empfahl, die getrockneten Anserineblätter in Milch aufzukochen (eventuell in hälftiger Mischung mit Kamille oder Wermut) und warm zu trinken zur Behebung kolikartiger Darmbeschwerden.

3 Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Potentilla anserina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

4 Andere Lexika[Bearbeiten]