Feuertal-Festival

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Feuertal-Festival ist ein seit 2005 stattfindendes Open Air Festival in Wuppertal und mit ca. zweitausend Besuchern eines der größten Festivals im Bergischen Land. Die Veranstaltung findet in der Regel am letzten Samstag im August, seltener auch am vorletzten Samstag des Monats statt.

1 Allgemeines

Nachdem es bereits eine Vorgängerveranstaltung mit derselben Musikrichtung Mittelalter-Rock gegeben hat, wurde 2005 das erste Feuertal-Festival aus der Taufe gehoben.[1] Es fand am 27. August 2005 statt und hatte mit Subway To Sally und Schandmaul bereits sehr populäre Vertreter ihres Genres aufzubieten. Seitdem treten jedes Jahr im August jeweils vier Bands während des Zeitraums von 16.00 bis 22.00 Uhr auf. Eine zeitliche Verlängerung des Festivals ist aufgrund nahegelegener Krankenhäuser nicht möglich. Seit dem Jahr 2007 befindet sich auf dem Vorplatz auch ein kleiner Mittelaltermarkt mit diversen Verkaufsständen. Da neuerdings die erste Veranstaltung vor dem ersten offiziellen Feuertal-Festival mitgezählt wird, findet im Jahr 2010 laut Veranstalter bereits das siebte Open Air dieser Art statt.[2]

2 Veranstaltungsort

Datei:Wuppertal Hardt 0033.jpg
Der Blick auf den Bühnenbereich

Das Festival findet auf der Waldbühne Hardt, einem ehemaligen Steinbruch auf der Anhöhe Hardt in Wuppertal-Elberfeld statt. Die Bühne am südwestlichen Hang der Erhebung „Hardt“ ist in einem kleinen Tal gelegen und bietet Platz für rund zweitausend Zuschauer.[3] Der Steinbruch diente im 18. und 19. Jahrhundert zur Straßenpflasterung und zum Häuserbau und ist heute als geologisches Naturdenkmal geschützt.[4]

3 Musikgenre

Die Musikrichtung der dort auftretenden Bands lassen sich am ehesten dem Mittelalter-Rock und verwandten Facetten zuordnen.

4 Line-Ups

4.1 25. August 2005

Subway To Sally, Schandmaul, Fiddlers Green, Saltatio Mortis

4.2 26. August 2006

In Extremo, Die Apokalyptischen Reiter, Naio Saaion, Schattenspieler

4.3 25. August 2007

Schandmaul, Letzte Instanz, Schelmish, Saltatio Mortis

4.4 23. August 2008

Subway To Sally, Fiddlers Green, Schelmish, Rabenschrey

4.5 29. August 2009

Schandmaul, Saltatio Mortis, Corvus Corax, Galahad

4.6 21. August 2010 (bestätigt)

Subway To Sally, Tanzwut, Coppelius, Sava

5 Einzelnachweise

  1. Die Eintrittskarten beinhalteten, da es die erste Veranstaltung mit diesem Namen war, den Zusatz 1. Feuertal-Festival
  2. Webseite des Veranstalters http://www.feuertal.de/
  3. Auf der Waldbühne schien der Silbermond Westdeutsche Zeitung-Onlineaufritt vom 7. Juli 2005
  4. Wolfgang Stock: Wuppertaler Straßennamen. Thales Verlag, Essen-Werden 2002, ISBN 3-88908-481-8

6 Weblinks



7 Init-Quelle

Entnommen aus der:

Erster Autor: Darkstar1970 angelegt am 15.12.2009 um 00:10,
Alle Autoren: von den Bergen Dodo von den Bergen, Darkstar1970

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway