Diskussion:Kurt Tucholsky

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wie bei diesem "Autor" nicht anders zu erwarten, finden sich hier kaum substantielle Ausführungen zum Werk, stattdessen angesichts der Kürze des Artikels vollkommen überbetonte, irrelevante Nebensächlich- und Geschmacklosigkeiten. Ich werde mir hier die Finger nicht schmutzig machen und den "Autor" durch meine Mitarbeit aufwerten. -- Michael Kühntopf 16:38, 3. Jan. 2012 (CET)

lol, das ist mal wirklich heftig. Das heftigste eben, seit einiger Zeit in dem Schuppen hier, was mir bekannt ist :D. Passt halb hier rein und ist relevant genug. Weiter so, es lebe das Judentum! ;) --95.118.94.46 17:22, 3. Jan. 2012 (CET)>
Mit Tucholskys Werk bin ich natürlich bestens vertraut. Habe alle Bücher von dem gelesen. Habe nur momentan keine Lust mehr zu schreiben. Am Rande könnte man erwähnen dass die Personenartikel des "Autors" Michael Kühntopf im allgemeinen auch nicht mehr als fünf Zeilen umfassen und zum Werk der biographierten Person herzlich wenig bringen. Gruß und alles Gute wünscht --Pfitzners Hansi 17:48, 3. Jan. 2012 (CET)

NS-Opfer?[Bearbeiten]

"NS-Opfer war er nicht ... Er hat schon 1935 schlicht Suizid begangen ...
Gibt's Hintergrundinfos, Hansi? Wurde er zum Selbstmor getrieben? Dann könnte man das, evtl., doch behaupten?
@Michael: Was ist dein Wissensstand dazu? Gruß, --Funker 21:47, 4. Jan. 2012 (CET)

In einem weiteren, eher abstrakten Sinne mag die Kategorie zutreffen. So wie sie aber gewöhnlich gemeint ist, ist sie nicht zutreffend. Gruss, -- Michael Kühntopf 01:12, 5. Jan. 2012 (CET)
In der Frage stimme ich Michael zu. Das ist eine schwierige und im Einzelfall zu entscheidende Frage! Wenn jenmand am Montag Post bekommt "In drei Tagen werden sie verhaftet und kommen in ein KZ" kann man ihn bei einem Suizid am Dienstag vielleicht schon als NS-Opfer bezeichnen. Andererseits kann man nicht jeden der sich zwischen 1933 bis 1945 umgebracht hat pauschal als NS-Opfer zählen. Das wäre eine "Inflation der Opferkategorie" und nicht im Sinn der wirklichen Opfer. Tuscholsky gehört eher nicht zu den Opfern. Jedenfalls ist mir nicht bekannt, dass er so massiv unter Druck gesetzt wurde, dass ein Suizid fast unvermeidlich war. Oder hat jemand zusätzliche Info? Bonhoeffer hat sich im KZ ja auch nicht gleich die Kugel gegeben sondern gekämpft. Man kann sich nicht bei jedem Problem gleich durch Suizid sozusagen "aus dem Staub machen". Gruß --Pfitzners Hansi 06:23, 5. Jan. 2012 (CET)
Generell gilt, dass die WP Kategrien übernomen werden.
Man kann diese gerne ergänzen
In diesem Fall: Er ist vor den Nazis geflohen und hätte als Jude in Deutschland so oder so massive Probleme gehabt.
Laut WP könnte sein Selbstmord auch ein Unfall gewesen sein.
Trotzdem gilt die erste Regel: Alle WP-Kategorien gehören auch bei uns rein.
--Anthoney 16:35, 5. Jan. 2012 (CET)
Würde dann eher in eine Kategorie "Verfolgter des NS-Regimes", oder so ähnlich, passen. Aber da würde Anthoney, zu recht, dagegen sein. Danke. Gruß, --Funker 17:08, 5. Jan. 2012 (CET)
Für mich ist es jetzt nicht so entscheidend ob die Kategorie "NS-Opfer" nun angegeben ist oder nicht. Ich halte sie zwar für nicht ganz richtig, werde aber auch keine lange Diskussion oder gar einen Streit führen wenn diese Kategorie enthalten ist. Gruß Pfitzners Hansi 19:06, 6. Jan. 2012 (CET)
Anthoney hat's wieder eingefügt. Lass uns da einen Strich drunter machen. Gruß, --Funker 22:15, 6. Jan. 2012 (CET)
Okay, ich mache einen Strich drunter. Gruß Pfitzners Hansi 22:49, 6. Jan. 2012 (CET)