Benjamin Rosenkind

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Rosenkind, Benjamin
Namen Ben Rosenkind
Beruf deutscher Sound Re-Recording Mixer
Persönliche Daten
1978
München



Benjamin Rosenkind (* 1978 in München) ist ein deutscher Sound Re-Recording Mixer [1] (deutsch: Mischtonmeister) in der Postproduktion beim Film. [2] Er ist Mitglied der Deutschen Filmakademie [3]

1 Arbeit

Benjamin Rosenkind begann 1999 als Assistent bei der CinePostproduction GmbH in Grünwald bei München. Die Firma befindet sich auf dem Gelände der Bavaria Film- und Fernsehstudios. Er wurde dort vom Leiter der Tonstudios und Cheftonmeister Michael Kranz [4] zum Sound Re-Recording Mixer ausgebildet. Michael Kranz ist Nachfolger des 1998 verstorbenen Tonmeisters Milan Bor (1982 Oscar-Nominierung für den besten Ton für den Film Das Boot). [3]

2 Filme

Filmname Jahr Bemerkung
The Musketeer 2001 mixing assistant
Resident Evil 2002 mixing assistant
Liveschaltung 2002 sound re-recording mixer
Augenlied 2003 sound re-recording mixer
C'est la vie 2003 sound re-recording mixer
Tote Indianer 2004 sound re-recording mixer
George and the Dragon 2004 sound re-recording mixer
Cleaning Up Your World 2004 sound re-recording mixer
(T)Raumschiff Surprise - Periode 1 2004 assistant re-recording mixer
Der Untergang 2004 assistant re-recording mixer
Kammerflimmern 2004 additional sound re-recording mixer
Weiße Stille 2005 sound re-recording mixer
Brudermord 2005 sound re-recording mixer
Die große Stille 2005 sound re-recording mixer
Die wilden Hühner 2006 sound re-recording mixer
Urmel aus dem Eis 2006 sound engineer
Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders 2006 sound re-recording mixer
One Way 2006/II sound re-recording mixer
Fremder Bruder 2006 sound re-recording mixer
Marilyn Reloaded 2007 sound re-recording mixer
Das wilde Leben 2007 sound re-recording mixer
Die Wilden Hühner und die Liebe 2007 sound re-recording mixer
Fata Morgana 2007 sound re-recording mixer
Mörderischer Frieden 2007 sound re-recording mixer
Lissi und der wilde Kaiser 2007 sound re-recording mixer
Keinohrhasen 2007 sound re-recording mixer
Der rote Baron 2008 sound re-recording mixer
Urmel voll in Fahrt 2008 sound re-recording mixer
Im Winter ein Jahr 2008 sound re-recording mixer
Der Baader Meinhof Komplex 2008 sound re-recording mixer
1 1/2 Ritter - Auf der Suche nach der hinreißenden Herzelinde 2008 sound re-recording mixer
Sea Wolf, aka Der Seewolf (TV Mini-Serie) 2008 sound re-recording mixer
Swansong: Story of Occi Byrne 2009 sound re-recording mixer
Wickie und die starken Männer 2009 sound re-recording mixer
Auflistung der Tabelle aus "The International Movie Data Base" [5]
Auflistung nach Genre in "The International Movie Data Base" [6]

3 Weblinks

4 Einzelnachweise

  1. UNI-Kiel, Kieler Gesellschaft für Filmmusikforschung.: „Als Mischung (engl.: re-recording) wird der Prozeß bezeichnet, bei dem aus den vielen Toninformationen, die bei der Entstehung eines Film zustande kommen, ein Masterband gemischt wird, z.B. aus Atmo, Originalton, Synchronisation, Soundeffekten. Der re-recording engineer oder re-recording mixer ist der Verantwortliche für die Erstellung dieses Tonmasters.“. Abgerufen am 19. Juli 2009. (Deutsch, Begriffsdefinition)
  2. Benjamin Rosenkind Re-recording Mixer bei der CinePostproduction. Abgerufen am 19. Juli 2009. (Deutsch/Englisch)
  3. 3,0 3,1 [sektionen=Musik%2FSchnitt%2FTongestaltung CineFacts - Infoportal]. Abgerufen am 02. August 2009. (Deutsch) Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „b4“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert.
  4. Michael Kranz Leitung Tonstudios bei der CinePostproduction. Abgerufen am 19. Juli 2009. (Deutsch/Englisch)
  5. IMDb - The International Movie Data Base. Abgerufen am 19. Juli 2009. (Deutsch/Englisch)
  6. IMDb - The International Movie Data Base. Abgerufen am 19. Juli 2009. (Deutsch/Englisch, nach Genre sortiert)



5 Init-Quelle

Entnommen aus der:

Erster Autor: Hr501 , Alle Autoren: Hr501, Wizard Freedom Wizard, Quintero