Beit Yatir

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beit Yatir (בית יתיר), auch bekannt als Metzadot Yehuda (מְצָדוֹת יְהוּדָה) ist eine religiös orthodoxe Moschaw und jüdische Siedlung in Israel.

1 Details[Bearbeiten]

  • Sie liegt in den südlichen Hebron-Bergen in der Westbank an der Grünen Linie südlich von Susiya. In der Nähe liegt das palästinensische Dorf As-Seefer.
  • Die Geokoordinaten von Beit Yatir sind 31°21′56″N 35°06′44″E.
  • Nach internationalem Recht ist die Siedlung illegal und völkerrechtswidrig. Die israelische Regierung sieht das aber anders.
  • Die Siedlung wurde im Jahr 1979 von Studenten der Jeschiwa Merkas HaRaw Kook gegründet.
  • Im Jahr 2007 lebten circa 70 Familien in der Siedlung.

2 Links und Quellen[Bearbeiten]

2.1 Siehe auch[Bearbeiten]

2.2 Weblinks[Bearbeiten]

2.2.1 Bilder / Fotos[Bearbeiten]

2.2.2 Videos[Bearbeiten]

2.3 Literatur[Bearbeiten]

2.4 Einzelnachweise[Bearbeiten]


3 Andere Lexika[Bearbeiten]