Anne Ranasinghe

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
😃 Profil: Ranasinghe, Anne
Beruf Sri-lankische Schriftstellerin
Persönliche Daten
1925
Essen


Anne Ranasinghe (* 1925 in Essen) ist eine der bekanntesten und bedeutendsten Sri-lankischen Schriftstellerinnen der Gegenwart, die vor allem mit ihrer Lyrik und mit Kurzgeschichten hervorgetreten ist. Ihre Werke sind in englischer Sprache verfasst.

1 Leben

Anne Ranasinghe wurde als Anneliese Katz in Essen in eine jüdische Familie geboren. Sie blieb das einzige Kind ihrer Eltern und musste 1938 die Novemberpogrome in Deutschland miterleben. Ihr Vater, ein hochdekorierter Weltkriegsveteran, wurde nach Dachau deportiert. 1939, im Alter von 13 Jahren, wurde Anne von ihren Eltern zu einer Tante nach England geschickt, um dem Nazi-Terror zu entkommen. Bei Ausbruch des Zweiten Weltkrieges wurde sie dort zu einem feindlichen Ausländer erklärt und erfuhr später, dass ihre Eltern und alle Verwandten durch die Nationalsozialisten ermordet worden waren. Die Eltern waren ins Ghetto Lodz deportiert und drei Jahre später in Chelmno vergast worden.

Anne liess sich zur Krankenschwester ausbilden und schloss eine journalistische Ausbildung an. In der Folge heiratete sie einen Sri-lankischen Medizin-Professor und ging mit ihm nach Sri Lanka, wo sie die nächsten vierzig Jahre die einzige bekannte Jüdin sein sollte. Seit den 70er-Jahren schreibt sie Gedichte und Prosa.

Für ihre Werke, die in sieben Sprachen übersetzt worden sind, erhielt sie mehrere Literaturpreise, darunter den State Literary Award 2007.

Viele Jahre lang war sie für Amnesty International South Asia mit Sitz in Colombo tätig.

2 Werke (Auswahl)

  • Poems - And a Sun That Sucks The Earth to Dry, 1971
  • With Words We Write Our Lives Past, Present, Future, 1972
  • Plead Mercy, 1975
  • Love, Sex and Parenthood 1978
  • Of Charred Wood Midnight Fear, 1983
  • Against Eternity and Darkness 1985
  • At What Dark Point, 1991
  • Not Even Shadows, 1991
  • Desire and other Stories 1994
  • You Ask Me Why I Write Poems, 1994
  • The Letter and Other Stories, 1994
  • Mascot and Symbol, 1997

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway