Agidigbo

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das agidigbo ist ein Musikinstrument des im Südwesten Nigerias lebenden Volkes der Yoruba.

1 Details[Bearbeiten]

  • Das agidigbo gehört zu den Zupfidiophonen, bei denen mehrere Lamellen auf einem Brett oder Resonanzkasten befestigt und mit den Fingern angezupft werden (dazu klopft man meist noch mit den Fingern der anderen Hand auf den Holzkörper). Diese Instrumente existieren in den verschiedenen Regionen Afrikas in unterschiedlichen Bauformen und unter unterschiedlichen Namen (kalimba, kongoma, prempresiwa, likembe, nsansi, kadongo, luliimba, agidigbo, usw.). [1] Früher bezeichneten die Europäer diese Instrumente als Daumenklavier oder Kaffernklavier.
  • Das agidigbo besteht aus einer Holzbox, auf der fünf Metallzungen befestigt sind. An der Befestigung befinden sich manchmal noch zusätzlich mitklingende Teile. In der Holzbox befindet sich ein Schalloch. [2]
  • agidigbo existieren in unterschiedlichsten Bauformen und Größen unter Verwendung verschiedenster Materialien (Holz, Kalebasse, Kokosnussschalen, Dosen, usw.). [3]
  • Am beliebtesten ist das Instrument ist bei den Ijebu und den Ibadan im Bundesstaat Oyo.
  • Der Begriff agidigbo bezeichnet auch Musikensemble, bei denen mehrere agidigbo und verschiedene Percussioninstrumente mitspielen, sowie ein ab den 1950er-Jahren entstandenes, populäres Musikgenre der Juju-Musik. [4]

2 Links und Quellen[Bearbeiten]

2.1 Siehe auch[Bearbeiten]

2.2 Weblinks[Bearbeiten]

2.2.1 Bilder / Fotos[Bearbeiten]

2.2.2 Videos[Bearbeiten]

2.3 Literatur[Bearbeiten]

  • Bode Omojola: Yoruba Music in the Twentieth Century - Identity, Agency, and Performance Practice, University of Rochester Press, 2012

2.4 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. William M. Anderson und Patricia Shehan Campbell (Hrsg.): Multicultural Perspectives in Music Education, Vol. I, Rowman & Littlefield Education, 3. Aufl., 2010, S. 31
  2. Åke Norborg: The musical instruments of the Ẹdo-speaking peoples of south-western Nigeria, Musikmuseet, 1992, S. 52 und 53
  3. John Shepherd: Continuum Encyclopedia of Popular Music of the World, Vol. II, Verlag Continuum, London, 2003, S. 388
  4. Christopher Alan Waterman: Juju - A Social History and Ethnography of an African Popular Music, University of Chicago Press, 1990, S. 84 ff.

3 Andere Lexika[Bearbeiten]

Wikipedia kennt dieses Lemma (Agidigbo) vermutlich nicht.