Aída Yéspica

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aída María Yéspica Jaime (* 15. Juli 1982 in Caracas, Venezuela) ist ein Model und eine Schauspielerin.

1 Leben[Bearbeiten]

Als Miss Amazonas trat sie zur Entscheidung um die Miss Venezuela an, musste sich aber ihrer Mitbewerberin Mariangel Ruiz geschlagen geben. Daraufhin ging sie 2003 nach Mailand und wurde dort ein gefragtes Model für Mode in Zeitschriften und in Werbespots. Auch bekannte Magazine wie GQ oder Maxim präsentierten sie.

Silvio Berlusconi förderte ihre Karriere und so wirkte sie für seine Sender in einigen Reality-Fernsehserien mit, später auch als TV-Moderatorin und Schauspielerin. Als sich Berlusconi entschloss, sie und zwei weitere sehr schöne Kolleginnen auch noch als Abgeordnete in das Europa-Parlament zu senden, protestierte seine Gattin. Als sich die Presse auf den Fall stürzte, überlegte er es sich anders und blies das Unternehmen ab.

Aída Yéspica ist mit dem Fußballer Matteo Ferrari verbandelt, der auch der Vater ihres Sohnes Aron (* 2008) ist. Nach einer kurzen Trennung 2009 sind sie heute wieder zusammen. Sie leben aktuell in der Türkei.

2 Weblinks[Bearbeiten]

3 Andere Lexika[Bearbeiten]