72 Namen Gottes im Judentum

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die 72 Namen Gottes in Tabellenform
Die 72 Namen Gottes im Judentum sind Alternativnamen und Erweiterungen des hebräischen Gottesnamens JHWH.

1 Details[Bearbeiten]

  • Der hebräische Gottesname wird durch vier Konsonanten gebildet. Mögliche ausgesprochene Vokale werden nicht niedergeschrieben.
  • Daraus ergeben sich viele Möglichkeiten der Auffüllung durch Vokale, wie bsp. Jahwe oder Jehowa.
  • Der im Mittelalter in Worms tätige Rabbiner Schlomo ben Isaak entwickelte bsp. eine Liste von 72 Gottesnemen. Diese entnahm er drei aufeinanderfolgenden Abschnitten des Buches Exodus. Jeder dieser Namen bezeichnet ein Attribut Gottes.
  • Eine besondere Bedeutung wird diesen Namen auch in der kabbalistischen Tradition zuteil. [1]

2 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Karin H. Grimme: Judentum / Geschichte - Lehre - Glaube - Weltbild, Parragon Books Ltd., 2009, Seite 36 und 37

3 Andere Lexika[Bearbeiten]

Wikipedia kennt dieses Lemma (72 Namen Gottes im Judentum) vermutlich nicht.