Farbpsychologie

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Farbpsychologie bezeichnet die Wirkung / Auswirkung einzelner Farben. Jede Farbe bewirkt bei jedem Menschen ein bestimmtes Empfinden. Das Empfinden einer Farbe kann abhängig sein von der Tagesstimmung, von positiven oder negativen Erfahrungen oder aber ganz schlicht und einfach von seinem gesamtem Umfeld, das durch bestimmte Farben geprägt ist. Johann Wolfgang von Goethe entdeckte das Phänomen der subjektiven Farben.[1]

1 Zuordnung von Farberlebnisbegriffen

Farbe Bedeutung Wirkung Auswirkung
Rot Kraft Erregung, Antrieb Kräftigung
Orange Lust, Freude Genuss Entspannung, Erleichterung, Zerstreutheit
Gelb Übersteigerung, Leichtsinn Aufregung Verausgabung, Verschwendung
Grün Hoffnung, Zufriedenheit, Gelassenheit Beruhigung, Sicherheit Bindung, Bewahrung
Blau Hingabe, Ernst, Beständigkeit Ruhe, Frieden, Beharrung Vertiefung, Zurückhaltung
Violett Spannung, Unlust, Unzufriedenheit Beruhigung, Beschwerung Verzicht, Melancholie
Purpur Macht, Herrschaft, Würde Befriedigung, Erhebung Stärkung, Erfüllung

2 Farben und ihre psychologische Wirkung in der Werbung

Rot ist kräftig, impulsiv, reizt den Appetit und wird mit Gesundheit assoziiert und wird im Verpackungsdesign für süße, aber auch scharfe und würzige Produkte eingesetzt.
Eins der bekanntesten Produkte auf der Welt ist unauslöschlich verknüpft mit der Farbe Rot: Coca Cola
Orange hat eine sehr hohe Sichtbarkeit und wird deshalb verwendet, um Aufmerksamkeit zu erregen
Orange eignet sich vor allem für die Werbung für Lebensmittel und Spielzeug
Gelb strahlt Energie und Frische aus und wird meist mit einer fröhlichen Stimmung in Zusammenhang gebracht, wir denken an Sonnentage und frische Produkte wie gelbe Früchte.
Fast alle Nudelhersteller verwenden die goldgelbe Farbe des Produkts auch im Design der Verpackung
Genauso sieht man Gelb bei Produkten wie "zitronenfrischen" Reinigungsprodukten, Süßigkeiten oder Werbung am Strand
Grün wird für ökologische Produkte verwendet
Grün symbolisiert, das man der Gesundheit etwas gutes tut und die Umwelt nicht belastet, so wie der „Grüne Daumen“
Blau wirkt frisch, rein, sauber und hygienisch, aber auch kühl und edel.
Deshalb werden viele Reinigungsprodukte Blau-Weiß gestaltet, um Frische beim Verbraucher zu erzeugen. Erfrischungsbonbons werden Blau verpackt, um Kühle zu vermitteln.
Eihaltige Teigwaren erscheinen durch umgebendes Blau orangegelber als sie sind, hier kommt der Komplementärkontrast zum Tragen
Der wohl bekannteste violett / lila Farbton ist der, der lila Kuh von Milka,
sehen wir Violett in einem Lebensmittelregal, weckt dies schon die Lust auf Schokolade

3 Einzelnachweise

  1. siehe sein Aufsatz Versuch als Vermittler von Objekt und Subjekt, der 1823 im Druck vorlag

4 Quellen

5 Andere Lexika

Wikipedia kennt dieses Lemma (Farbpsychologie) vermutlich nicht.




Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway