ChatRoulette

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

ChatRoulette ist der Name eines Internet-Videochat-Portal, dass im November 2009 von Andrei Ternowski, einem Studenten aus Moskau gegründet wurde.

Chatroulette hat sich Anfang 2010 zu einem Internet-Hype entwickelt. Durch die übermäßige Berichtserstattung gewann das Portal stark an Aufmerksamkeit. Der Alexa Traffic Rank von weltweit 2.506 und 703 in den USA spricht für eine hohe Popularität (14. März 2010).[1]

1 Anmeldung und Funktionsweise

1.1 Allgemeine Geschäftsbedingungen

Das Mindestalter ist 16 Jahre. In den AGBs wird die Übertragung von beleidigenden, obszönen und pornografischen Inhalten verboten.

1.2 Funktionsweise

Jeder Besucher kann die Videochatfunktion ohne Download und Installation, Registrierung, Kosten auf jedem Computer mit Webzugang und Webcam nutzen. Technisch gesehen handelt es sich um eine Mischung aus dem Dienst Skype und Chat. Bei Chatroulette werden die User per Zufall mit anderen fremden Usern aus aller Welt per Videochat verbunden. Jeder dieser so verbundenen Teilnehmer kann jederzeit den Chat mit der Taste F2 beenden, um sogleich per Zufallsgenerator mit dem nächsten Teilnehmer bzw. Stranger verbunden zu werden. Wird die Verbindung mit der F2-Taste entfernt, ist die Wahrscheinlichkeit, sich wiederzutreffen, äußerst gering.

Premium-Account

Um gezielt User aus bestimmten Ländern erreichen zu können, benötigt man einen speziellen Token Code für den Premium-Account. Gegen eine Bezahlung von 10 Dollar sind somit 100 Premium-Verbindungen möglich. Man kann dann bis zu drei Länder auswählen, mit denen man ausschließlich verbunden werden möchte.

2 Popularität

In letzter Zeit entstehen einige Klone oder vergleichbare Seiten, welche jedoch derzeit nicht die vergleichbare Popularität erreichen können. [2]

3 YouTube

Es werden derzeit einige bemerkenswerte Chat-Videos bei YouTube veröffentlicht. Das YouTube-Video "Eye Vagina" zeigt im Chat ein Auge eines Mädchens, dass im geschlossenen Zustand wie eine Vagina aussieht. Ein anderes Video zeigt BanterDude, eine masturbierende Stoffpuppe, die andere Chatteilnehmer zum Lachen bringt.[3]Auch bekannt ist der Piano-Man, der seinen Chatpartnern etwas auf dem Piano vorspielt.[4][5]

4 Anonymität

Anders als viele Benutzer anscheinend glauben, ist auch bei Chatroulette die Anonymität nicht zwingend gewährleistet. Es soll mittlerweile Internetseiten wie Chatroulettemaps geben, die Fotos aus Chatfilmen speichern – und den Standort des Benutzers auf einer Google-Map zuordnen können.

5 Kritik

Die Übertragung von beleidigenden, obszönen und pornografischen Inhalten kann derzeit, obwohl laut AGB nicht erlaubt, nicht völlig ausgeschlossen werden. Ähnlich wie zu den Anfangszeiten des Internets gibt es bei Chatroulette keine Moderation. Einige Benutzer bemängeln auch den Männerüberschuss, und dass man häufig aufgrund seines Aussehens oder Geschlechts weggeklickt werden könne - Dieser Zustand wird auch oft als "Getting nexted" bezeichnet, wobei ein Großteil der User ständig den Finger über die F2-Taste zu halten scheint. Kreativität ist scheinbar gefordert, um seinen Chatpartner möglichst lange in der Leitung zu halten. Man könnte im Chat möglicherweise beleidigt (zum Beispiel aufgrund der Herkunft) werden und man bekommt gegebenfalls ekelhafte und schockierende Inhalte und Exhibitionisten zu sehen. Auf Bild.de wird erwähnt, dass Chatroulette zu einem Penis-TV mutiere. [6] Es sollen auch Personen gesehen worden sein, die vor Hakenkreuz-Fahnen sitzen.

6 Sperre

Um dem entgegenzuwirken, habe der Erfinder eine Meldefunktion in Chatroulette integriert. Beschweren sich drei Nutzer über eine Person im Netz (Report Spam), wird er automatisch gesperrt.[7]Chatroulette arbeitet seit einiger Zeit mit einer speziellen Software, die Nacktheit automatisch identifiziert. Zeigt man zuviel Haut, kann man automatisch gesperrt werden. Frauen benutzen gerne die Meldefunktion, wenn ihnen ein männlicher Körper missfällt. Meist wird man dann für 12-24 Stunden gesperrt. Möchte man vorzeitig freigeschaltet werden, muss man bei Chatroulette "gemeinnützige Arbeit" leisten. So muss man beispielsweise zur Unterstützung der Software anhand mehrerer Bildergalerien 200 (manchmal auch 400) verschiedene Nutzer identifizieren, die Nacktheit präsentieren.

7 Sonstiges

Chatroulette wird derzeit auf sieben Servern in Frankfurt am Main betrieben. Das Netzwerkprotokoll „User Datagram Protocol“ (UDP) sollte besser ausgeschaltet sein.

8 Alternativen

  • Omegle
  • CamSpam
  • Chattino
  • Hey People
  • Chat-Abenteuer[8]

9 Einzelnachweise

  1. Alexa Statistiken
  2. Chatroulette Clones: A New Market for Random Connections
  3. BanterDude Vs ChatRoulette - Funny puppet YouTube-Video
  4. Internet-Kult „Chatroulette“ Der Piano-Man ist ein Video-Star bei Bild.de
  5. Chat Roulette Funny Piano Improv #1 YouTube-Video
  6. Chatroulette Test 2: Schräge Vögel und nackte Körper bei Bild.de
  7. 17-jähriger Chatroulette-Erfinder: "Mama, Papa, ich expandiere" Spiegel-Online
  8. CamSpam, Chattino sind die Alternativen zum Chatroulette Bild.de

10 Weblinks

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway