Ziko van Dijk

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Dijk, Ziko van
Namen Sikosek, Marcus (Geburtsname); Ziko (Spitzname)
Beruf deutscher Historiker
Persönliche Daten
11. Februar 1973
Kirchhellen, Deutschland


Datei:Zvd2005.jpg
Ziko van Dijk

Ziko van Dijk (* 11. Februar 1973 in Kirchhellen) ist ein deutscher Historiker. Er lebt jetzt in den Niederlanden. Vor seiner Hochzeit 2006 hieß er (Marcus) Sikosek, Ziko ist ursprünglich ein Spitzname.

Zu seinen Hauptinteressensgebieten gehört die politische Geschichte Deutschlands und der Niederlande im 20. Jahrhundert. 2006 wurde er an der Universität Utrecht mit einer Arbeit über den Esperanto-Weltbund promoviert.

1 Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Ziko Marcus Sikosek: Esperanto sen mitoj. Flandra Esperanto-Ligo, Antwerpen; 1. Auflage 1999, 2. Auflage 2003. ISBN 90-71205-70-3.
  • Ziko Marcus Sikosek: Sed homoj kun homoj. Universalaj Kongresoj de Esperanto. Universala Esperanto-Asocio, Rotterdam 2005, ISBN 92-9017-086-7, ISBN 92-9017-087-5.
  • Marcus Sikosek: Die neutrale Sprache. Eine politische Geschichte des Esperanto-Weltbundes. Bydgoszcz 2006, ISBN 978-83-89962-03-4. Dissertation Universität Utrecht.
  • Marcus Sikosek: Books and their association. The history of the Hector Hodler Library. In: Language Problems and Language Planning 28 (2004), Nr. 1, ISSN 0272-2690

, ISSN 1569-9889

, S. 45-73, Abstract

  • Ziko van Dijk: Weltsprache aus Warschau. L.L. Zamenhof, das Esperanto und Osteuropa. In: Osteuropa. 52. Jahrgang, Nr. 4, 2007, ISSN 0030-6428

, S. 143-156, Abstract, PDF-Volltext

2 Init-Quelle

Entnommen aus der: Wikipedia

Autoren: Tolanor, Jonathan Groß, Marbot, Tilla, Hans-Jürgen Hübner, Kunar, Septembermorgen, DidiWeidmann, Eschweiler, Geos, --, Loegge, Ralf Scholze, Ephraim33, Robert Weemeyer, Harro von Wuff, Ziko

Für diesen Artikel fehlt ein Link zur Löschdiskussion und/oder die Kategorie: WikiPedia Deleted
Hier ist die Anleitung zum Finden der Löschdiskussion