Zamaro

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zamaro
Kategorie
Slogan Weniger ist mehr.
Beschreibung Kurzartikel auf PlusPedia
Weiterführende Infos Merkur.de
Bild zum Thema
Logo der Zamaro GmbH

Die Onlinekleiderbörse Zamaro wurde im Dezember 2012 in München gegründet und ist der erste deutsche Online Swap Shop. Die zentrale Idee des Unternehmens ist, dass der Benutzer gebrauchte Kleidung und Accessoires aller Art einschickt, um im Gegenzug für dessen Wert wieder etwas anderes aus dem Shop zu bestellen. Ziel ist es, dass Kleidung die nicht weiter getragen wird, nicht einfach unbenutzt zu lassen oder gar wegzuwerfen, sondern wieder in den Markt zu bringen und sich dadurch neue Artikel anzueignen, also zu tauschen. Ein besonderes Augenmerk legt Zamaro dabei auf die Qualität der zugeschickten bzw. versendeten Produkte.

1 Serviceleistungen[Bearbeiten]

Die Leistung von Zamaro besteht darin, Kleidungsstücke und Accessoires (z.B. Schuhe und Taschen), die einem selbst nicht mehr gefallen oder passen, nach Empfang kostenlos zu fotografieren, einzulagern und dann in den Onlineshop zu integrieren. Die eingesandte Kleidung wird von Zamaro auf Qualität geprüft und schließlich mittels eines eigenen Bewertungssystems, nach Punkten bewertet. Die Punkte dienen anschließend als Bezahlungsmittel für die zukünftigen Einkäufe im Onlineshop durch den Kunden.

2 Geschäftsmodell[Bearbeiten]

Die Registrierung selbst erfolgt bei Zamaro kostenlos. Danach werden zwei Mitgliedschafts-Optionen angeboten: Einmal eine "Basis-Mitgliedschaft" (etwaige Kosten von außen nicht einsehbar) und eine definitiv kostenpflichtige und laufzeitgebundene Mitgliedschaft. In der Vergangenheit gab es Kritik an Zamaro, ausgehend von einem Forum, das von einem Konkurrenzunternehmen betrieben wird. Zamaro hat daraufhin seine Kundenkommunikation transparenter gestaltet.

3 Weblinks[Bearbeiten]

Webseite des Unternehmes