Veit und ein anderer Tag

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Veit und ein anderer Tag ist ein 1996 erschienener Jugendroman des deutschen Autors Andreas Venzke.

1 Inhalt[Bearbeiten]

Der Junge Veit, der wegen seines Klumpfußes das Gefühl hat, ein Außenseiter zu sein, hilft seiner Freundin ungewollt beim Stehlen. Als die beiden erwischt werden, nimmt er die ganze Schuld auf sich. Er wird von der Polizei nach Hause gebracht. Sein heruntergekommener, kleinbürgerlicher Vater will ihn erst gar nicht anhören. Veit versteckt sich in seinem Zimmer und wartet auf seine Bestrafung. Ohne dass er es weiß, hilft ihm sein Freund Tang Van Khe.

Das Werk thematisiert die schwierige Lage, in der sich Jugendliche aus sozial schwachen Familien befinden können.

2 Auszeichnungen[Bearbeiten]

Veit und ein anderer Tag wurde 1997 unter die Top Ten der Deutschen Bibliothek gewählt.

3 Literatur[Bearbeiten]

4 Quelle[Bearbeiten]

Entnommen aus der: Wikipedia Autoren

Für diesen Artikel fehlt ein Link zur Löschdiskussion und/oder die Kategorie: WikiPedia Deleted
Hier ist die Anleitung zum Finden der Löschdiskussion

5 Ebene-2-Überschrift[Bearbeiten]