Uta Maier

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Uta Maier
Persönliche Daten
17. März 1972
Mannheim


Uta Maier

Uta Maier (* 17. März 1972 in Mannheim ) ist eine deutsche Autorin und Lektorin.

1 Vita

1.1 Privates

Uta Maier lebt mit ihrem Mann und ihren drei Töchtern am Rande des Odenwaldes. Neben dem Schreiben und Lektorieren ist sie gerne in der Natur, spielt passioniert Poker und beschäftigt sich mit Themen der Psychologie. Ihr Lieblingsbuch ist unter anderem „Die Anatomie der menschlichen Destruktivität von Erich Fromm sowie „Die Kunst des Liebens“. Psychologische und spirituelle beziehungsweise religiöse Themen stehen oft im Mittelpunkt ihrer Romane.

1.1.1 Steckbrief

  • Lieblingsfarbe: lila mit grün
  • Lieblingstiere: Katzen
  • Lieblingsessen: Pizza & Pasta
  • Lieblingsmusik: Von A (Apocalyptica) bis Z (Zauberflöte)
  • Lieblingsbuch:
    • Duden, da findet man immer etwas, das man noch nicht kennt
    • „Die Anatomie der menschlichen Destruktivität“ von Erich Fromm
  • Hobbys:
    • schreiben
    • lesen
    • pokern
    • wandern
    • Psychologie

1.1.2 Mitgliedschaften

1.1.3 Ehrungen

1.2 Ausbildung

  • Studium der Grund- und Hauptschulpädagogik
  • Ergotherapeutin


1.3 Karriere als Autorin/Lektorin

Nachdem sie selbst nach der Geburt ihrer dritten Tochter für sich das Schreiben wieder neu und mit einer anderen Perspektive entdeckt hatte, arbeitete sie nicht nur als Autorin, sondern machte sich auch als Lektorin selbstständig. Heute arbeitet sie unter anderem als Freie Lektorin für den Latos-Verlag.

  • Juli 2011: „Amiga und die Suche nach dem Goldenen Turm“, AAVAA-Verlag (ISBN: 978-3-86254-815-6)
  • Winter 2011/2012 erscheint „Triklin“ bei Papierfresserchens MTM-Verlag (Der Name steht noch als Mustertitel, ISBN:978-3-86196-074-4)
  • Im September 2011 erschien „Der Novemberschreiber“, ein von ihr lektorierter Roman von Hans Peter Niederhäuser, Latos-Verlag

2 Auftritte

3 Links und Quellen

3.1 Siehe auch

3.2 Weblinks

3.3 Einzelnachweise

3.4 Quellen

3.5 Literatur


4 Andere Lexika

Wikipedia kennt dieses Lemma (Uta Maier) vermutlich nicht.