Rudolf Stratz

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rudolph (Rudolf) Stratz, (geb. am 6. Dezember 1864 in Heidelberg, gest. 19. Oktober 1936 (nach anderen Quellen am 17. Oktober 1936) auf Gut Lambelhof/ Chiemsee war ein deutscher Historiker, Schriftsteller, Dramatiker und Erzähler.

Studium u.a. in Berlin (Mitglied Corps Teutonia); ab 1890 dort als freier Schriftsteller tätig; Kritiker bei der „Kreuz-Zeitung" bis 1893. Lebte bis etwa 1906 in Kleinmachnow, später in Bernau am Chiemsee.

Sein bekanntester Kriminalroman „Schloß Vogelöd" wurde 1921 von Friedrich Wilhelm Murnau unter Beteiligung namhafter Schauspieler verfilmt: der Film gilt aber seit Kriegsende als verschollen. Er war eine wichtige Vorstudie zu Murnaus "Nosferatu".

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway