Migdal-Tempel in Tell Balata

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Migdal-Tempel in Tell Balata ist ein archäologischer Fund in Israel.

1 Details[Bearbeiten]

  • Er befindet sich in Sichem.
  • Schon 1913 begannen in Sichem archäologische Grabungen.
  • Im Nordwesten des Stadtareals wurde im Jahr 1926 in der Nähe des Nordtores eine mächtige Anlage gefunden.
  • Sie hatte die Grundmaße 26,30 x 21,20 Meter.
  • Über dem Bau lagen die Fundamente hellenistischer Häuser.
  • Inzwischen gilt es als gesichert, dass es sich dabei um einen ehemaligen Kultbau handelt.
  • Er wurde in der MBr-Zeit IIC errichtet.
  • Unklar ist, wie lange er benutzt wurde. US-amerikanische Archäologen gehen davon aus, dass er bereits um 1550 v. Chr. aufgegeben wurde. Andere Forscher gehen von einer länger andauernden Verwendung aus. [1]

2 Links und Quellen[Bearbeiten]

2.1 Siehe auch[Bearbeiten]

2.2 Weblinks[Bearbeiten]

2.2.1 Bilder / Fotos[Bearbeiten]

2.2.2 Videos[Bearbeiten]

2.3 Literatur[Bearbeiten]

2.4 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wolfgang Zwickel: Der Tempelkult in Kanaan und Israel - Studien zur Kultgeschichte Palästinas, J.C.B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen, 1994, S. 46 ff.

3 Andere Lexika[Bearbeiten]

Wikipedia kennt dieses Lemma (Migdal-Tempel in Tell Balata) vermutlich nicht.