Markus Henrik

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Markus, Henrik
Beruf deutscher Musiker, Kolumnist und Schriftsteller
Persönliche Daten
13. Oktober 1971
'


Markus Henrik (* 1982 im Ruhrpott) ist ein deutscher Schriftsteller, Musiker und Kolumnist.

1 Leben[Bearbeiten]

Markus Henrik erblickte im Kohlenstaub verhangenen Ruhrpott das Licht der Welt und ist heute Radiokolumnist, Musiker und Schriftsteller. Alles was er macht, egal ob Musik, Lesungen oder Kolumnen sind nie langweilig oder eintönig. Henrik mischt diese meist mit einem Sprach- und einen Musikanteil. Bei seiner Radiokolumne bei dem Sektor von WDR-1LIVE, redet er in seiner offenen Art und untermalt das ganze mit seiner Gitarre. Begonnen hat seine Karriere als Schülermusiker, der in diversen Kneipen spielte. Da sein Repertoire nur einige Stücke umfing, begann er einfach die lange Spielzeit mit "quatschen" zu füllen. Schnell merkte er, dass dies gut beim Publikum ankam und die ersten Radiojobs kamen an. Heute setzt sich Markus Henrik für die Generation Praktikum ein und möchte mit seinem Buch "Copy Man" ein Zeichen setzen und Praktikanten zur Gegenwehr animieren, dass sie sich nicht weiter ausbeuten lassen.

2 Musik[Bearbeiten]

2007 veröffentlichte er sein erstes Musikvideo "Rot." Das Lied wurde in der Studentenszene ein totaler Erfolg und führte lange Zeit die UniSPIEGEL Charts an. Es folgten weitere Aktionsvideos wie "Einkaufen2017" und "Zahltag". Zahltag wurde der zweite Studentenhit.

3 Bücher[Bearbeiten]

Copy Man, Eichborn Verlag, Frankfurt 2010,ISBN 978-3-8218-6084-8

"Copy Man" ist ein Praktikanten Roman, der die Ausbeutung von 3 Praktikanten beschreibt, die sich anschließend gegen das Unternehmen wehren. Dieser spezielle Fall ist kein persönliches Erlebnis von Markus Henrik, doch sind 66,7% aus seinem Buch biografischer Natur. [1] Eine Lesung mit Markus Henrik ist etwas ganz besonderes. Sein Buch "Copy Man" begleitet er durch eingesprochene und gespielte Textausschnitte zu seinem Buch. "Copy Man" ist auch als Hörbuch erschienen, von Markus Henrik selbst eingesprochen, teile davon sogar unter der Badewanne.

4 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.lovelybooks.de/lesung/markus-henrik/

5 Weblinks[Bearbeiten]


6 Init-Quelle[Bearbeiten]

Entnommen aus der:

Erster Autor: Treppenfeind angelegt am 06.07.2010 um 17:19,
Alle Autoren: WWSS1, Tsor, Si! SWamP, Treppenfeind


7 Andere Lexika[Bearbeiten]

  • Dieser Artikel wurde in der Wikipedia gelöscht.