Margarete Scherschlicht

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Simmern Greta DSC 9286.jpg
Hier steht sie am Fuße der Fußgängerzone
Hier steht sie am Fuße der Fußgängerzone
Simmern

Greta (31. August 1906 in Benzweiler; † 24. Januar 1994 auf dem Schmiede) war das Simmerner Original.


Am 7. Oktober 1951 gegen 18:00 Uhr versagten bei einem LKW mit Zement beladen die Bremsen und er raste ungebremst in das Hotel Hirsch. Margarete Scherschlicht wurde von der Zementladung verschüttet. Sie erhielt eine kleine Unfallrente und wurde seit disem Tag immer wunderlicher.

Daher wurde sie auch Zementgretchen oder Gretchen genannt.

Familie Birk ließ am 26. August 1994 in Simmern die Bronzestatue des Zementgretchens vor ihrem Optik-Geschäft errichten.


[Bearbeiten] 1 Weblinks

[Bearbeiten] 2 Andere Lexika

Wikipedia kennt dieses Lemma (Margarete Scherschlicht) vermutlich nicht.