Manfred Meurer (Pilot)

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Manfred Meurer (geb. am 8. September 1919 in Hamburg; gest. am 21. Januar 1944 bei Magdeburg) war ein deutscher Offizier sowie Pilot in der Nachtjagd der deutschen Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg.

Karriere als Fliegerass

1939 meldete Meurer sich freiwillig zur Luftwaffe. Nach Ausbildung zum Flugzeugführer kam er im Oktober 1941 zur Nachtjagd, wo er in der I. Gruppe des Nachtjagdgeschwaders 1 in der 2. Staffel als Nachtjäger überaus erfolgreich eingesetzt wurde. Am 27. März 1942 erzielte er seinen ersten Luftsieg. Weitere zehn Abschüsse folgten. Im Februar 1943 ezielte er dann bewundernswerte Abschussserien von jeweils zwei, drei und auch vier Abschüssen in einer Nacht, was ihm die namentliche Erwähnung im Wehrmachtbericht einbrachte.