LTTC Rot-Weiß Berlin

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der LTTC „Rot-Weiß“ e.V. wurde als Lawn-Tennis-Turnier-Club im Jahre 1897 in Berlin gegründet und ist damit einer der ältesten Tennisvereine in Deutschland. Das Vereinsgelände war Austragungsort für zahlreiche, auch internationale Turniere wie die German Pro Championships ab 1911 und die Damentennis-Turnierserie der Women’s Tennis Association von 1979 bis 2008. Der Club hat 16 Sandplätze, im Winter stehen acht Spielfelder in Hallen zur Verfügung. Im 20.Jahrhundert war hier das Sprungbrett für die Karriere von deutschen Tennisspielern wie Cilly Aussem, Otto Froitzheim, Henner Henkel, Hans Moldenhauer, Hans-Jürgen Pohmann, Roman Najuch und Daniel Prenn. Präsident des Clubs war 1958-1976 der „Tennisbaron“ Gottfried von Cramm.

Weblink

Webseite des Clubs