Kunstwerkstatt Mosaik Berlin

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kunstwerkstatt Mosaik Berlin ist eine Einrichtung der Mosaik-Werkstätten für Behinderte Berlin gGmbH. Zehn bis 15 Künstlerinnen und Künstler mit Assistenzbedarf arbeiten dort ganztags und mit professioneller Begleitung. Die Kunstwerkstatt Mosaik Berlin wurde 1996 gegründet und liegt im Stadtteil Berlin - Spandau. Die dort entstehenden Werke fallen unter die Gattung der Art Brut oder Outsiderart.

Bekanntester Künstler der Kunstwerkstatt Mosaik ist Adolf Beutler, der im Jahr 2000 Preisträger des EUWARD, des 1. europäischen Kunstpreises für Künstlerinnen und Künstler mit geistiger Behinderung, wurde.

Mit Ausstellungsteilnahmen in Deutschland und der Schweiz ist die Kunstwerkstatt Mosaik überregional und international vertreten.

1 Ausstellungen/Beteiligungen

2010 - 2006

  • "ich sehe was was du nicht siehst" documenta-Halle Kassel
  • „2 x 2" Messe für Outsiderart in Europa, Kunsthaus Kannen, Münster
  • Lothar Späth Förderpreis Wehr/Baden
  • „Wilde Bilder“; Hans-Ralfs-Haus, Neustadt/Holstein
  • „take off“ – Gemeinschaftsausstellung von Künstlerinnen und Künstlern mit Assistenzbedarf aus Deutschland, Bundesvereinigung Lebenshilfe Marburg
  • „Okkupation – Besetzen Sie einen Quadratmeter Zürich“ Ausstellung im Rahmen des Theaterfestivals Zürich, Schweiz
  • „Anonyme Zeichner“; Berlin, Hamburg
  • „Dat Ding des Lebens –10 Jahre Kunstwerkstatt“; Galerie Eiswürfel, Berlin
  • „KUNSTKUSS“; Kunsthaus Tacheles, Berlin

2005 - 2000

  • „Der helle Wahnsinn II - Kunstfestival von Menschen mit geistiger Behinderung“ Kolonie Wedding * „Gott gibt mir kein neues Gebiss“ Kunsthaus Tacheles, Berlin
  • „Zeige Deine Wunde“ - Kunst von Psychiatrieerfahrenen, bundesweite Ausschreibung
  • „Meine Welt“, Matthäikirche am Kulturforum, Berlin
  • „Der helle Wahnsinn I - Kunst von Menschen mit geistiger Behinderung“ Kolonie Wedding Berlin u.a.
  • Biennale „Meine Welt“, Frankfurt/Oder
  • „Mal ehrlich“, Pyramide, Kommunale Galerie Hellersdorf, Berlin
  • 1. Festival „Grenzen verschwimmen“ Kolonie Wedding Berlin u.a.
  • „Bilder für die Wand“, Haus der Bruderhilfe Kassel
  • Biennale „Meine Welt“, Frankfurt/Oder
  • „EUWARD“ 1. Europäischer Kunstpreis für Künstler/innen mit geistiger Behinderung, Preisträger Adolf Beutler, Haus der Künstler München und EXPO 2000 Hannover

2 Literatur

  • Volker Elsen und Maria Kaminski (Hrsg): Ich sehe was, was du nicht siehst. Kerber Verlag, Berlin. ISBN 978-3-86678-428-4.

3 Weblinks

4 Einzelnachweise



5 Init-Quelle

Entnommen aus der:

Erster Autor: DattRi angelegt am 07.12.2010 um 13:55,
Alle Autoren: Lady Whistler, Jbergner, Roterraecher, Aka, Inkowik, Woehlecke, DattRi, AlterWolf49, Papa1234


6 Andere Lexika

  • Dieser Artikel wurde in der Wikipedia gelöscht.



Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway