Kriminalität der Palästinenser im Jahr 2006

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kriminalität der Palästinenser im Jahr 2006 stieg in den palästinensischen Autonomiegebieten rapide an.

1 Details[Bearbeiten]

  • Die Kriminalität stieg innerhalb des Jahres 2006 um 60 % an.
  • Der Terrorismus greift immer mehr um sich.
  • Gründe könnten sein:
    • Die palästinensischen Sicherheitskräfte kooperieren nicht mit der israelischen Armee.
    • Die Armut in den palästinensischen Gebieten.
    • Die mangelnde technische Ausstattung der palästinensischen Sicherheitskräfte.
    • Die Mentalität der Palästinenser. Auch in Deutschland sind stehen sie in der Kriminalitätsstatistik ganz weit oben. Oberstaatsanwalt Roman Reusch meint dazu u.a.:
"Nicht etwa die Türken als kopfstärkste Migrantengruppe stellen die relativ meisten Täter, sondern die Araber, die an der Berliner Bevölkerung nur einen verschwindend geringen Anteil haben. Diese wiederum setzen sich überwiegend aus den bereits erwähnten Palästinensern sowie Angehörigen hochkrimineller Großfamilien mit türkisch-kurdisch-libanesischen Wurzeln zusammen, die arabische Muttersprachler sind und in Berlin weite Bereiche des organisierten Verbrechens beherrschen." [1]

2 Links und Quellen[Bearbeiten]

2.1 Siehe auch[Bearbeiten]

2.2 Weblinks[Bearbeiten]

2.2.1 Bilder / Fotos[Bearbeiten]

2.2.2 Videos[Bearbeiten]

2.3 Quellen[Bearbeiten]

2.4 Literatur[Bearbeiten]

2.5 Naviblock[Bearbeiten]

2.6 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Michael Mannheimer: Von Medien und Politik totgeschwiegen: Exorbitant hohe Migrantenkriminalität in Europa

3 Andere Lexika[Bearbeiten]

Wikipedia kennt dieses Lemma (Kriminalität der Palästinenser im Jahr 2006) vermutlich nicht.