Konrad Duden

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konrad Alexander Friedrich Duden (* 3. Januar 1829 in Lackhausen; † 1. August 1911 in Sonnenberg) war ein deutscher Lehrer. Er schuf das nach ihm benannte Rechtschreibwörterbuch der deutschen Sprache, den Duden, und beeinflusste damit maßgeblich die Entwicklung einer einheitlichen Rechtschreibung im deutschen Sprachraum. Im Jahre 1871 veröffentlichte er erstmals für das Gymnasium, an dem er unterrichtete, Rechtschreibregeln mit kurzen Erläuterungen.

Andere Lexika[Bearbeiten]