Kever Rachel

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Kever Rachel (קבר רחל‎) bezeichnet man im Hebräischen das angebliche Grab von Rachel, der Ehefrau Jakobs.

1 Details

  • Das Kever Rachel befindet sich ein paar hundert Meter außerhalb der Stadtgrenze von Jerusalem.
  • Dort steht ein kleines Gebäude, das von Juden, Christen und Muslimen (Bilal bin Rabah mosque / مسجد بلال بن رباح‎) als Grab Rachels anerkannt wird.
  • Im Judentum gilt es als drittheiligste Stätte.
  • Das Gebäude wurde nicht in einem Zug erbaut, sondern entstand schrittweise durch immer wieder vorgenommene An- und Umbauten.
  • Die erste Struktur des Gebäudes mit vier Türmen wurde im Jahr 1543 von Mahmud Sasha angelegt.
  • Im Jahr 1622 erhielt Rabbi Yeshyaha Horowitz vom Muslim Mohamed Pehha eine Erlaubnis zur baulichen Erweiterung, und errichtet Mauern zwischen den vier Türmen.
  • Als Moses Montefiore es im Jahr 1841 aufsuchte, war es gänzlich zerfallen. Montefiore kümmerte sich dann um die Renovierung. Damals erhielt es seine heutige Form.[1]
  • Zwischen 1948 und 1967 befand es sich in arabischer Hand. Juden wurde der Zugang verwehrt.
  • Von 1998 bis 2000 wurde es von Israel baulich verstärkt, um es gegen Raketenangriffe palästinensischer Terroristen sicher zu machen.

1.1 Weblinks

1.2 Einzelnachweise

  1. Shlomo S. Gafini und A. van der Heyden: Jerusalem, du schöne ..., The Jerusalem Publishing House Ltd., Jerusalem, 1978, Seite 67

2 Andere Lexika

Wikipedia kennt dieses Lemma (Kever Rachel) vermutlich nicht.