Karl August Bernhard von Stumpff

Aus PlusPedia
(Weitergeleitet von Karl August Bernhard von Stumpf)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl August Bernhard Stumpff, seit 1. Dezember 1886 von Stumpff (* 21. März 1819 in Staßfurt; † 19. November 1889 in Berlin) war ein preußischer Maler und Generalleutnant. Bekannt waren seine Wappen-Miniaturen mit Allegorien und Bauernregeln zu den 12 Monaten.

Januar und Februar aus der Serie der 12 Monate

Im Stab des Generalleutnants Hindersin nahm er 1864 während des Krieges gegen Dänemark an der Belagerung der Düppeler Schanzen teil. Im Deutschen Krieg führte er 1866 die Artillerie der kombinierten Division Beyer während des Mainfeldzuges in den Gefechten bei Hünfeld, Hammelburg, Werbach, Mädelhofen, Helmstadt und Roßbrunn. Im Krieg gegen Frankreich führte Stumpff 1870/71 die Hessische Artillerie in den Schlachten bei Vionville, Gravelotte, Noisseville, Orléans und Beaugency sowie der Belagerung von Metz.

1 Einzelnachweise und Anmerkungen


2 Andere Lexika





Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway