Julianischer Kalender

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Julianische Kalender wurde von Julius Cäsar eingeführt und galt bis ins 17. Jahrhundert als verbindlicher Kalender in Europa. Ab dem 16. Jahrhundert wurde er durch den Gregorianischen Kalender abgelöst. Astronomen hatten festgestellt, dass der Julianische Kalender dem Jahreslauf der Sonne bereits um zehn Tage nachhinkte.

Da aus heutiger Sicht in der Übergangszeit nicht immer klar ist, welcher Kalender in den historischen Dokumenten benutzt wurde, werden Datumsangaben mit dem Kürzel jul. für den Julianischen und greg. für den Gregorianischen Kalender gekennzeichnet.

Andere Lexika[Bearbeiten]