Judenschleier

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Hinweis: Aus der Löschdiskussion geht hervor, dass dieser Begriff seit mindestens 100 Jahren nicht mehr verwendet wird, dass er nur von Nichtjuden verwendet wurde, und dass er möglicherweise in einem judenfeindlichen Sinn gebraucht wurde


Der Judenschleier ist ein Totenhemd in dem die Juden den Gottesdienst in der sogenannten langen Nacht abwarten.

Ebenso wird der Schleier der Jüdinnen bei der Trauung und in der Synagoge als Judenschleier bezeichnet.

1 Literatur[Bearbeiten]

  • Meyer`s neues Konversations-Lexikon, 2. Auflage, 9. Bd., Hildburghausen 1871, S. 676
  • Pierer's Universal-Lexikon der Vergangenheit und Gegenwart oder Neuestes encyclopädisches Wörterbuch der Wissenschaften, Künste und Gewerbe. Vierte, umgearbeitete und stark vermehrte Auflage. Neunter Band. Jochannes - Lackenbach. --- New York L.W. Schmidt 191 William Str. -- Akltenburg Verlagsbuchhandlung H.A. Pierer -- 1860", ebd.: S. 160

2 Init-Quelle[Bearbeiten]

Entnommen aus der:

Erster Autor: Reinhardhauke angelegt am 23.10.2009 um 06:56,
Alle Autoren: PaterMcFly, Kühntopf Michael Kühntopf, king50 Andy king50, Reinhardhauke