Joachim Plettner

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joachim Plettner (* 1939 in Sachsen) war ein schleswig-holsteinischer Politiker (CDU) und ist Träger des Bundesverdienstkreuzes.

1 Ausbildung und berufliche Tätigkeiten

Plettner studierte Pharmazie in Berlin und schloss sich während seines Studiums dem Corps Cheruskia an. Seit 1966 wohnt Plettner in Sülfeld. Dort gehört ihm die Apotheke am Markt.

2 Politische Laufbahn

Von 1970 bis 2003 war Plettner Mitglied der CDU-Fraktion in der Gemeindevertretung, seit 1974 auch Mitglied im Amtsausschuss Itzstedt.

Von 1970 bis 1990 stand Plettner an der Spitze des Schulverbandes Seth/Sülfeld und war zudem viele Jahre Vorsitzender des Amts-Schulausschusses. Dabei setzte er sich besonders für den Erhalt der Schulen in Seth und Sülfeld ein. Es ist seiner Initiative zu danken, dass Erweiterungsbauten errichtet wurden und auf Amtsebene eine Sportanlage angelegt wurde. In Sülfeld engagierte sich Plettner für den Ausbau und Erweiterung der Sportanlagen sowie den Bau einer Sporthalle und eines Sportheimes.

Von 1986 bis 2003 gehörte Plettner dem Segeberger Kreistag an. Er war in verschiedenen Ausschüssen tätig, unter anderem viele Jahre als Vorsitzender des Gesundheits- und des Krankenhausausschusses.

Plettner war zudem Vorsitzender des Seniorenclubs Sülfeld. Den Posten gab der Vater von drei Kindern im Januar 2004 ab. Einige Jahre war er zudem auch Vorsitzender des Sülfelder Sportvereines und Mitglied im Vorstand der früheren Volkshochschule Sülfeld/Seth/Nahe. Seit 1991 ist er Vorsitzender der Volkshochschule im Amt Itzstedt.[1]

3 Einzelnachweise

  1. [1] Segeberger Zeitung vom 10. März 2004 anlässlich der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes

4 Weblinks

Profil.png Profil: Plettner, Joachim
Beruf deutscher Politiker (CDU)
Persönliche Daten
1939
Sachsen




5 Init-Quelle

Entnommen aus der:

Erster Autor: 95.118.55.148 angelegt am 29.03.2011 um 17:10,
Alle Autoren: Asdert, Leyo, GMH, Katanga, Kresspahl, Michileo, Eingangskontrolle, 95.118.55.148


6 Andere Lexika

  • Dieser Artikel wurde in der Wikipedia gelöscht.