Hilfe:Admin-Regeln

Aus PlusPedia
(Weitergeleitet von Hilfe:Editwar vermeiden)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite soll dem Administrator helfen, eine gute Entscheidung zu treffen.

Was ist zu tun wenn ... ?

Dieser Abschnitt erklärt ein sinnvolles Verhalten beim Fehlverhalten von Benutzern.

1 Anforderungen an Admins

Ein Admin soll ein Vorbild für die anderen Benutzer sein. Das bedeutet, dass ein Admin geduldig und freundlich sein muss. Zudem muss er belastbar sein und darf die Contenance nicht verlieren. Ist ein Admin zu aufgewühlt, ist es besser, er nimmt eine Auszeit von einigen Minuten oder Stunden, als dass aus Emotionalität heraus schlechte Entscheidungen getroffen werden.

2 Admins sperren sich nicht gegenseitig

Eine Grundregel hier lautet: Admins sperren sich nicht gegenseitig. Wenn ein Admin gesperrt gehört, ist das die Sache von einem Supra-Admin. Selbst wenn Sperren symbolisch sind: Sie werden hier nicht geduldet!

3 Sperren von Benutzern

IP's dürfen gesperrt werden, wenn sie offensichtlichen Spam verbreiten (Ab dem zweiten Angriff innerhalb von kurzer Zeit). Macht eine IP einen Fehler, so sollte auch erst über die Diskussionsseite versucht werden, mit ihr zu reden. Eine IP sollte höchstens für einen Tag gesperrt werden, da der betreffende Vandale beim nächsten Einloggen eine neue IP zugewiesen bekommt und eine dauerhaft gesperrte IP einige Tage später einen Unbeteiligten behindern könnte.

Ein registrierter Benutzer darf nie nach einer erstmaligen und/oder einmaligen Verfehlung gesperrt werden. Selbst wenn er innerhalb von kurzer Zeit drei / vier Edits macht, die man als Vandalismus interpretieren könnte, reicht das nicht aus. Wenn eine Verfehlung stattfindet (Vandalismus, unliebsame Edits und ähnliches), so ist vor einer Sperre der Benutzer darauf anzuschreiben. Jeder macht mal einen Fehler - und bei der PlusPedia darf man auch mehr als zwei mal einen Fehler machen.

Nicht jede Änderung ist Vandalismus. Der Autor muss in jedem Fall zunächst angeschrieben werden. Mit dem Autor muss man geduldig sein und mit ihm muss gesprochen werden, bevor er gesperrt wird. Nach einem erstmaligen oder zweiten Vergehen bedarf es noch keiner Sperrdrohung - erst wenn er sich sehr uneinsichtig zeigt - dann kommt erst die Drohung, dass er gesperrt werden könnte. Und erst danach darf gesperrt werden.

Wem dies zu aufwändig ist, der darf keine Leute sperren.

4 PA - Persönlicher Angriff

Ein Benutzer schreibt in einem Kommentar eine Beleidigung gegen einen anderen Benutzer oder Administrator. In diesem Fall ist zunächst auf der Diskussionsseite des Benutzers dieser Sachverhalt anzusprechen. Fragt den Autor, warum er einen Kollegen beleidigt und ob es keine andere Möglichkeit der Kommunikation gibt.

Reagiert der Benutzer darauf nicht, so ist die nächste Stufe, ihn nochmals darauf aufmerksam zu machen, dass sein Verhalten nicht tolerabel ist - und dass eine Sperre eine mögliche Sanktion wäre.

Reagiert er weiterhin nicht - ist eine Sperre von 3-24 Stunden angebracht. Je nach Schwere der Beleidigung.

Setzt er sein Verhalten fort, dann droht ihm eine längere Sperre an und setzt sie beim nächsten Vergehen auf eine Woche. Begründet auf seiner Diskussionsseite noch einmal eure Motive und die Nichtvereinbarkeit seines Verhaltens mit unserem Credo.

Gibt es danach auch keine konstruktive Mitarbeit, so kann eine unbefristete Sperre beantragt werden. Diese Sperren können auch wieder aufgehoben werden. Jedoch ist in diesem Fall Benutzer:Anthoney oder ein ranggleicher Vertreter zwingend zu konsultieren.

5 Edit-War

Edit-Wars binden Ressourcen, und es siegt der mit dem längeren Atem. Das muss aber nicht die beste Lösung sein. Aus diesem Grunde sind Edit-Wars zu vermeiden.

Bei Edit-Wars unterscheiden wir mehrere Szenarien.
Zur Verdeutlichung nehmen wir verschiedene Akteure:

  • Hamster und Maulwurf (keine Admins)
  • Fuchs und Wolf (Admins)
  • SupraAdmin (aktuell ist Benutzer:Anthoney der einzige SupraAdmin)

Zum besseren Verständnis sucht Euch eine Figur aus und denkt, ihr seid dieser Autor.

5.1 Hamster und Maulwurf (beides keine Admins)

Es gilt der Grundsatz: Höchstens ein Revert von einem Revert!

Beispiel (am Besten verstehst du das Beispiel wenn du die Rolle von Hamster oder Maulwurf selber übernimmst): Autor Hamster schreibt einen Beitrag in einem Artikel. Autor Maulwurf setzt seine Änderungen zurück oder korrigiert den Text. Ist der Fall eindeutig, darf Hamster noch einmal Maulwurf überstimmen (Originärsprinzip), Hamster sollte aber in seinen Revert eine gute Begründung reinschreiben. Autor Hamster sollte meistens, insbesondere aber in unklaren Fällen, das Gespräch zu Maulwurf suchen. Ist Maulwurf überzeugt worden, einen Fehler gemacht zu haben, kann er sich selber revertieren / korrigieren. Gegebenenfalls sieht Hamster auch ein, dass Maulwurf Recht hat, dann bleibt alles so wie es ist.

Führt Hamster einen Revert durch, so darf Maulwurf nicht noch einmal einen Revert durchführen (das wäre der zweite Revert von einem Revert). Ist Maulwurf überzeugt, Recht zu haben, gilt es, Hamster auf seiner Diskussionsseite anzuschreiben und zu klären, warum der eine es so und der andere es anders haben möchte. Sofern es keine Einigung gibt, sollte die Diskussion mehrere Stunden oder ein/zwei Tage gehen. Gegebenfalls ist eine weitere Meinung notwendig oder ein Admin ist zu Rate zu ziehen.

  • Fall 1.1: Hamster schreibt - Maulwurf revertiert (begründet) - Hamster darf gut begründet revertieren und/oder sollte Maulwurf anschreiben. Maulwurf darf zunächst einmal nur Hamster anschreiben - und sollte per Diskussion seinen Standpunkt klären. Gegebenenfalls Rücksprache mit drittem Autor oder einem Admin.

5.2 Fuchs und Wolf (beides Admins)

Es gilt dasselbe, wie es bei Hamster und Maulwurf geschrieben steht.

  • Fall 2.1: Fuchs ändert oder schreibt - Wolf korrigiert oder revertiert - Fuchs darf begründet revertieren, sollte aber Wolf anschreiben. Wolf darf nicht noch einmal revertieren. Zunächst einmal ist Fuchs anzuschreiben. Per Diskussion sollten die Standpunkte geklärt werden. Gegebenenfalls Rücksprache mit weiterem Autor oder Admin. Notfalls auch Klärung über SupraAdmin.

5.3 Hamster und Fuchs (Admin / kein Admin)

Hamster darf höchstens einen Revert machen. In diesem Fall darf Fuchs den Hamster in klaren Fällen überstimmen. Jedoch ist eine Erklärung auf der Diskussionsseite notwendig beim Überstimmen.

  • Fall 3.1: Hamster schreibt - Fuchs revertiert - Hamster darf begründet revertieren - Fuchs darf in klaren Fällen überstimmen.
  • Fall 3.2: Fuchs schreibt - Hamster darf begründet revertieren - Fuchs darf Hamster korrigieren und schreibt auf seine Diskussionsseite.

5.4 SupraAdmin

Aktuell ist Benutzer:Anthoney der einzige SupraAdmin.

SupraAdmins wissen typischerweise sehr gut, was sie tun. Daher ist ein Revert von einem SupraAdmin nicht weiter zu revertieren. In diesem Fall muss der SupraAdmin angeschrieben werden.

  • Fall 4.1: SupraAdmin löscht/schreibt was - Fuchs oder Hamster revertiert gut begründet (!) - SupraAdmin darf selber entscheiden, was zu tun ist. Ein Revert vom SupraAdmin sollte begründet werden, ist aber in diesem Fall zu akzeptieren. Eine Anfrage auf der Diskussionsseite ist natürlich sinnvoll bei Unklarheiten.
  • Fall 4.2: Fuchs oder Hamster löscht/schreiben etwas - SupraAdmin revertiert - Es ist mit SupraAdmin per Diskussion zu klären, wenn der eigene Standpunkt davon abweicht.

6 Vermeidung eines Edit-War durch Ast-/ Meinungs-Artikel in der Pluspedia

Die PlusPedia bietet ein einzigartiges Mittel zur Darstellung von Positionen und Kontrapositionen zu heiß umstrittenen Themen und nimmt- so ist es zumindestens beabsichtigt- bei derartigen Themen etwas "Dampf aus den Kesseln". Das Leben ist eben nicht- wie in anderen wikis dargestellt- schwarz/weiß oder in die Kategorien richtig/falsch einzuteilen, sondern wesentlich bunter und vielfältiger. Wir versuchen das abzubilden, indem wir in der PlusPedia zu einem Streitgegenstand mehrere Positionen zulassen und auch darstellen. Wir erdreisten uns nicht, den Richter über "richtig" oder "falsch" zu spielen, wir überlassen unseren mündigen Benutzern die Entscheidung.

Voaussetzungen:

  • die Artikel werden als verzweigter (Ast-) Artikel oder als Meinungsartikel gekennzeichnet. Z.B. Biodeutscher.
  • die Ast- oder Meinungsartikel zu einem Lemma verlinken untereinander.

Es sollte gute Sitte sein, daß sich der Autor des einen Meinungs- oder Ast-Artikels der Edits an dem/den Artikel(n) der Kontraposition(en) enthält. Er kann sich jedoch selbstverständlich auf den Diskussionsseiten zu den Gegenartikeln zu Wort melden- das ist der gewünschte Weg der Diskussion!

7 Verletzungen von Urheber-, Marken- oder Persönlichkeitsrechten

Sofern auch nur der Verdacht besteht, daß Rechte Dritter (Urheberrecht, Markenrecht, Persönlichkeitsrecht) in einem PlusPedia-Artikel verletzt worden sein könnten, bitten wir um Mitteilung mithilfe des auf jeder Seite eingeblendeten Meldeformulars und um Abgabe einer stichhaltigen Begründung. Bei der angeblichen Verletzung von Persönlichkeitsrechten kann u.U. ein Identitätsnachweis gefordert werden. Artikel unter Verdacht werden zügig aus dem Artikelnamensraum entfernt und nach Entscheidung von Admins- letzte Entscheidung durch Supra-Admins- endgültig gelöscht. Eigenmächtige Komplettlöschungen (zumeist von IP's) sind zwecklos, werden i.d.R. sofort revertiert, führen zum Schützen des Artikels durch einen Admin und zur Sperre der IP!

8 Anpassen der Regeln

Diese Regeln dürfen nur nach Rücksprache mit dem Supra-Admin der PlusPedia angepasst werden.

9 Siehe auch

Dieses Handbuch erklärt, wie du als Administrator die „Knöppe“ der Mediawiki-Software bedienst.