Hans Fallada

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Fallada(* 21. Juli 1893 in Greifswald als Rudolf Ditzen, † 5. Februar 1947 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller sowie im Jahr 1945 Bürgermeister der mecklenburgischen Kleinstadt Feldberg. Bekannte Werke sind von ihm unter anderem Wolf unter Wölfen, Jeder stirbt für sich allein sowie Der Alpdruck.

Er war unter anderem mit Anna geb. Issel verheiratet, hatte mit ihr drei Kinder und lebte ab 1933 als Landwirt auf einem Hof in Carwitz bis zur Scheidung von seiner Frau. Auf diesem Hof ist heute das Hans-Fallada-Haus untergebracht. Er starb 1947 in Berlin.