Friedrich von Bodelschwingh der Ältere

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Bodelschwingh, Friedrich von der Ältere
Namen Bodelschwingh, Friedrich von
Beruf Deutscher evangelischer Theologe
Persönliche Daten
6. März 1831
Tecklenburg
2. April 1910
Bielefeld-Gadderbaum


Friedrich von Bodelschwingh (später: Friedrich von Bodelschwingh der Ältere; geb. 6. März 1831 in Tecklenburg, Westfalen; gest. 2. April 1910 bei Bielefeld) war ein sozial engagierter deutscher evangelischer Theologe aus traditionsreicher westfälischer Adelsfamilie, führend in der "Inneren Mission" und Vater von Friedrich von Bodelschwingh dem Jüngeren.

Friedrich von Bodelschwingh der Ältere übernahm 1872 die 1867 gegründeten und später nach ihm benannten Anstalten in Bethel. Er bemühte sich um die gesellschaftliche Wiedereingliederung der so genannten "Brüder der Landstrasse", die einer regelmässigen Arbeit mittlerweile vollkommen entfremdet waren, und setzte in diesem Zusammenhang ein staatliches Wanderarbeitsstättengesetz im Preußischen Landtag durch (1903) und gründete verschiedene Arbeiterkolonien.